Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

East West

duo aliada

hänssler CLASSIC HC20081

1 CD • 4min • [P] 2020

27.03.2021

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Wenn ein Saxofon und ein Akkordeon zum kammermusikalischen Wettstreit antreten, ist auf jeden Fall geballtes Potenzial am Start – klanglich, dynamisch und expressiv. Noch wichtiger ist, dass die Musiker „hinter“ den Instrumenten etwas zu sagen haben. Das Duo Aliada ist sich auf jeden Fall seiner Qualitäten bewusst. Schon die breit gefächerte Stückeauswahl auf ihrer aktuellen CD zeugt von unerschütterlichem Selbstbewusstsein.

Wenn der Saxofonist Michal Knot und der Akkordeonisten Bogdan Laketic aufspielen, lebt Musik so, als wäre sie gerade für die beiden komponiert. Das klingt auf dieser Aufnahme so plastisch und luftig, als würden die Musiker direkt im Raum stehen – eine schöne Illusion in Zeiten, wo Livekonzerte wie eine Erinnerung an ferne Vergangenheit anmuten!

Aber es breitet sich hier auch ein beachtliches orchestrales Spektrum aus, so als würden sie beide unablässig die Welt umarmen wollen. In Strawinskys Danse Russe aus Petrouchka zeigen sie, was in dieser Konstellation mühelos geht: Der Atem des Akkordeons sorgt für pulsierende rhythmische Stringenz und einen starken Mitzieheffekt für das Sopransax, dessen filigrane Stakkati impulsiv aufblitzen. Und dann die Agogik! Faszinierend, welch klangliche Finesse sich in Edvards Griegs Lyrischen Stücken entfaltet. Gerade die perlenden Tongirlanden sind zu Beginn ein lautmalerisches Highlight, welches nordische Flüsse und Wasserfälle assoziieren lässt.

Formidables Gespür für klangliche Wirkungen

Die weite, oft auch exotische Welt der Volksmusik ist auf jeden Fall Sache des polnischen Saxofonisten und des serbischen Akkordeonspielers: Egal ob nordisch oder balkanesk, bei beiden lebt ein formidables Gespür für klangliche Wirkungen. Mal ziehen Borduntöne des Akkordeons in archaische Abgründe hinein, dann wirbelt die Polyrhthmik so, als würde auf den Tischen getanzt. Zum guten Ton eines ambitionierten Ensembles auf der Höhe der Zeit gehört eine Auftragskomposition: Tomasz Skweres neues Stück Coffin Ship geht getragen, ja minimalistisch los. Dann wird der Klangdialog hitziger und impulsiver, bis er schließlich in wilde Kakophonie mündet. Thematisch geht es um nichts geringeres als um Menschen, die auf der Flucht sind, da das Leben in dieser Welt immer schwieriger wird. Behutsam wird danach wieder in leichtfüßigere Gefilde getwechselt: Aaron Coplands Three Moods wirken wie eine skizzenhafte Demonstration musikalischer Möglichkeiten. Danach geben Michal Knot und Bogdan Laketic in einer rasanten Gershwin-Strecke Gelegenheit zum Durchatmen – Und das gilt auch für das noch jazz-affinere Finale, dem Braziliera aus Darius Milhauds Scaramouche.

Unerwartete Referenz an Chick Corea

Wohl kaum einkalkuliert war die „Aktualität“ des vorletzten Programmpunkts dieser CD: Der legendäre Jazz-Pianist Chick Corea verstarb am 9. Februar 2021. Seine Children-Songs sind eine der bemerkenswertesten minimalistischen Klavierstücke-Sammlungen. Sie bieten hier einen empfindsamen Dialog zwischen den beiden ungleichen Instrumenten, die im Spiel das Duo Aliada umso symbiotischer interagieren.

Stefan Pieper [27.03.2021]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Igor Strawinsky
1Danse russe (aus Petruschka) 00:02:53
Edvard Grieg
2Bächlein (Bekken - Lyrische Stücke op. 62 Nr. 4) 00:01:47
3Melodie (Melodi - Lyrische Stücke op. 38 Nr. 3) 00:03:36
4Zug der Zwerge (Trolltog - Lyrische Stücke op. 54 Nr. 3) 00:03:00
trad.
5Drømte mig en drøm (Skandinavisch) 00:03:25
6Polska from Dorotea (Skandinavisch) 00:03:09
7Improvisation (Balkan) 00:04:28
8Žikino kolo (Serbien/Mazedonien) 00:01:23
Tomasz Skweres
9Coffin Ship 00:04:13
Aaron Copland
10Three Moods 00:04:28
George Gershwin
13Three preludes (Bearb. für 2 Klaviere) 00:06:53
16Clap Yo' Hands 00:00:46
17Fascinating Rhythm 00:01:03
18The Man I Love 00:01:51
19I got Rhythm 00:01:20
Chick Corea
20Children's Song Nr. 6 00:02:16
21Children's Song Nr. 4 00:02:23
22Children's Songs Nr. 11 00:00:47
23Children's Song Nr. 7 00:02:46
Darius Milhaud
24Braziliera 00:02:32

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

15.12.2014
»zur Besprechung«

Dumka / Editions Hortus
Dumka

23.12.2010
»zur Besprechung«

Edition Klavier-Festival Ruhr Portraits V / Avi-music
Edition Klavier-Festival Ruhr Portraits V

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

04.08.2021
»zur Besprechung«

Pervez Mody plays, Edward MacDowell, Edvard Grieg, Franz Liszt
Pervez Mody plays, Edward MacDowell, Edvard Grieg, Franz Liszt

06.07.2021
»zur Besprechung«

Memorias, Astor Piazzolla
Memorias, Astor Piazzolla

16.03.2021
»zur Besprechung«

Igor Stravinsky • Nikolai Rimsky-Korsakov, Violinkonzert • Duos • Fantasie
Igor Stravinsky • Nikolai Rimsky-Korsakov, Violinkonzert • Duos • Fantasie

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige