Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Musik aus der Kathedrale St. Gallen Vol. IV

Musik aus der Kathedrale St. Gallen Vol. IV

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 19.06.18

Klassik Heute
Empfehlung

TYXart TXA18108

1 CD • 79min • 2017

Auf eines muss man sich bei Aufnahmen von Willibald Guggenmos immer gefasst machen: auf Überraschungen. Der als Domorganist in St. Gallen amtierende Musiker kennt sich wie kein zweiter in den entlegensten Nischen der Orgelmusik aus und fördert immer wieder Werke zu Tage, die auch Kennern und Liebhabern dieser Gattung neu sind. Hier hat er ein ziemlich buntes Programm eingespielt: Musik von der Romantik bis zur Moderne, eine Art von Best-of-Potpourri, wie es auf den ersten Blick scheint. Doch davon ist diese herausragende Aufnahme wirklich meilenweit entfernt, denn dafür sind die hier zu hörenden Werke zum einen viel zu rar und die Zusammenstellung trotz aller Unterschiede viel zu überlegt und gelungen.

Komponisten wie Frank Tirro etwa oder Tomás Garbizu kennen selbst Insider kaum, Werke wie Lionel Roggs Vision apocalyptique oder Jacques Vogts Fantaisie-Orage hört man im Konzert oder auf CD so gut wie nie. Dafür bedarf es solcher musikalischen Archäologen wie Willibald Guggenmos, die ausgetretene Pfade verlassen und dabei zuweilen wahre Schätze zu Tage fördern. Jacques Vogts beeindruckende Fantaisie-Orage etwa, in der auf der Orgel ein ausgewachsenes Gewitter geschildert wird – Donner und Blitze sowie ein abschließendes „Großer Gott wir loben dich“ inklusive. Oder Toccata und Sequentia von Tomás Garbizu, die auf gregorianischen Themen basieren und den Vergleich mit weitaus bekannteren Vorbildern etwa französischer Provenienz nicht zu scheuen brauchen.

Diese CD hat letztendlich das Potential, sowohl Orgelnovizen für dieses Instrument zu begeistern als auch Kenner mit einigen Raritäten zu überraschen. Dass Guggenmos‘ Spiel über jeden Zweifel erhaben ist, braucht nicht mehr gesagt zu werden. Er nutzt „seine“ Domorgel mit all ihren klanglichen Facetten wunderbar und registriert mit Stilkenntnis wie Geschmack. Vogts Gewitter-Fantasie spielt er mit dem nötigen Wumms, Lionel Roggs Vision der himmlischen Stadt oder Olivier Messiaens Epiphanie-Meditation aus den Méditations sur le Mystère de la Sainte Trinité mit mystischer Ruhe und Klarheit. Fazit: eine CD, bei der einfach keine Wünsche offenbleiben. Perfekte Orgel, perfektes Programm, perfekter Organist.

Guido Krawinkel [19.06.2018]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Ch.-M. Widor Hymne héroïque (aus: Jeanne d'Arc) 00:04:17
2 J. Vogt Fantaisie-Orage 00:12:14
3 J.G.E. Stehle Fantasie über ein Kirchenlied op. 70 Nr. 4 00:04:35
4 W. Faulkes Légende et Final 00:09:33
6 F. Tirro Echoes (Parce Domine) 00:03:44
7 T. Garbizu Toccata sobre un tema gregoriano 00:04:04
8 Sequentia sobre Victimae Paschali 00:05:18
9 L. Rogg Vision apocalyptique (La Cité céleste) 00:04:35
10 E. Hovland Lux Aeterna op. 135 Nr. 3 00:07:41
11 O. Messiaen Méditations sur le Mystère de la Sainte Trinité (VI. Épiphanie) 00:07:24
12 M. Dupré Regina Coeli op. 64 00:03:57
13 Poème Héroïque op. 33 00:08:12

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Willibald Guggenmos Orgel
 
TXA18108;4250702801085

Bestellen bei jpc

 

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Passion / Ostern

Johann Sebastian Bach
Georg Friedrich Händel
Johann Sebastiani
Giovanni Battista Pergolesi
Christoph Graupner

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019