Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Heinrich von Herzogenberg

String Quartets op. 42, 1-3

cpo 777 084-2

2 CD • 2h 09min • 2009, 2013

06.09.2016

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Lieben sie Brahms? Der Titel eines Buches von Françoise Sagan ist längst zum geflügelten Wort geworden. Zu dieser Einspielung des Minguet Quartetts würde er zwar auch passen, denn mit dem C-Dur Quartett aus op. 51 ist auch ein Opus dieses Komponisten auf dieser Doppel-CD vertreten, besser könnte man ihn aber noch abwandeln: Lieben sie Herzogenberg? Damit würde man vermutlich erst mal irritierte Blicke auslösen, und das obwohl Herzogenberg als Brahms-Freund nicht nur dem Dunstkreis des Musiktitanen entstammte, sondern mit zahlreichen, von diesem auch hochgeschätzten Werken auch daraus hervortrat.

Mit den drei Quartetten op. 42 von Herzogenberg legt das Minguet Quartett eine brillante Einspielung dreier gewichtiger Werke der Gattung Streichquartett vor, die nicht nachdrücklich genug empfohlen werden kann. Das durchaus schon etwas abgedroschene, aber immer wieder gern zitierte Bonmot, das Streichquartett sei so etwas wie ein vernünftiges Gespräch von vier Menschen, hier trifft es voll und ganz zu, denn die vier Mitglieder des Minguet Quartetts „unterhalten“ sich so kultiviert und auf allerhöchstem Niveau, dass das Zuhören ein uneingeschränkter Genuss ist.

Man muss gar nicht groß ins Detail gehen, denn die vier Musiker zelebrieren durchweg Quartettkunst vom Feinsten. Das adelt eigentlich jedes Quartett, doch Herzogenbergs Werke brauchen sich auch sonst nicht hinter denen seiner Zeitgenossen zu verstecken. Die drei Quartette op. 42 sind außergewöhnliche Werke ihrer Zeit, die dem musikalischen Handwerk ihres Schöpfers zweifellos zur Ehre gereichen. Dies tut auch die CD im Hinblick auf das Spiel des Minguet Quartetts, das eine solche Reife erreicht hat wie es nur wenige Spitzenensembles vorweisen können. Das ist Streichquartettkultur in Vollendung, so virtuos, brillant, musikantisch und ergreifend, dass man gebannt zuhört – vom ersten bis zum letzten Ton.

Guido Krawinkel [06.09.2016]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Heinrich von Herzogenberg
1Streichquartett g-Moll op. 42 Nr. 1 00:36:36
5Streichquartett d-Moll op. 42 Nr. 2 00:35:35
CD/SACD 2
1String Quartet G-Dur op. 42 Nr. 3 00:24:15
Johannes Brahms
5Streichquartett Nr. 1 c-Moll op. 51 Nr. 1 00:32:07

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

07.09.2016
»zur Besprechung«

Haydn, "Sun" Quartets Op. 20 Nos 1-3 / BIS
"Haydn, "Sun" Quartets Op. 20 Nos 1-3 / BIS"

05.09.2016
»zur Besprechung«

Einojuhani Rautavaara / Ondine
"Einojuhani Rautavaara / Ondine"

Das könnte Sie auch interessieren

18.05.2020
»zur Besprechung«

Emil Nikolaus von Reznicek, String Quartets
"Emil Nikolaus von Reznicek, String Quartets"

26.07.2018
»zur Besprechung«

Felix Mendelssohn Barholdy, String Quartets op. 12 & op. 81 / cpo
"Felix Mendelssohn Barholdy, String Quartets op. 12 & op. 81 / cpo"

14.04.2015
»zur Besprechung«

Brahms, String Quartets / Thorofon
"Brahms, String Quartets / Thorofon"

15.01.2015
»zur Besprechung«

Josef Suk, Complete Works for String Quartet / cpo
"Josef Suk, Complete Works for String Quartet / cpo"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige