Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Die Trompete des 20. Jahrhunderts

Die Trompete des 20. Jahrhunderts

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 07.08.13

label_1125.jpg
→ Katalog und Neuheiten

Thorofon CTH2597

1 CD • 52min • 2004, 2005

Nach Haydn und Hummel wurde es um die Trompete als Soloinstrument für mehr als ein Jahrhundert ziemlich still, bis im 20. Jahrhundert die Komponisten allmählich wieder begannen, sich für die solistischen Möglichkeiten der Blechbläser im Allgemeinen und der Trompete im Besonderen zu interessieren. Diesem Umstand trägt die vorliegende CD mit dem Luxemburger Trompeter Pierre Kremer Rechnung, indem sie vier Konzerte präsentiert, die sämtlich im vergangenen Jahrhundert geschrieben wurden. Und dankenswerterweise entschied man sich (noch?) nicht für die einigermaßen bekannten Werke von Arutjunian oder Jolivet, sondern für vier Kompositionen, die zumindest hierzulande kaum bzw. überhaupt nicht bekannt sind.

Pierre Kremer verfügt über einen schönen, sonoren Ton von großer Strahlkraft ebenso wie über imponierende Geläufigkeit, die ihm die technischen Hürden der Stücke mühelos meistern lassen. Doch mit den Werken selbst beginnen die Probleme. Am interessantesten gibt sich noch die kürzeste Komposition, Henri Tomasis Semaine Sainte à Cuzco, mit ihrer gespannten, ritualhaften Atmosphäre. Georges Delerue ist vor allem als Komponist von Soundtracks bekannt – er schrieb die Musik zu diversen Filmen von François Truffaut. Sein Concertino sagt in neun Minuten, was es zu sagen hat, und dies auf eine recht schroffe und unverbindliche Art. Bei den Konzerten des Amerikaners Eric Ewazen und des Franzosen Robert Planel handelt es sich dann um nett gemachte, gefällige Spielmusik, die dem Trompeter zwar reichlich zu tun gibt, aber beim Hörer keine tieferen Spuren hinterlässt – weder des Ärgers noch der Faszination.

Einen Minuspunkt gibt es für das Beiheft, in dem der geneigte Leser zwar diverse Informationen zu Solist, Dirigent und Orchester findet, aber rein gar nichts zu den Komponisten und ihren Werken, noch nicht einmal zu deren Entstehungszeit.

Thomas Schulz [07.08.2013]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 E. Hindemith Konzert für Trompete und Streichorchester 00:20:12
5 G. Delerue Konzertino für Trompete und Streichorchester 00:09:29
8 R. Planel Konzert für Trompete und Streicher 00:15:47
11 H. Tomasi Heilige Woche in Cuzco 00:06:20

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Pierre Kremer Trompete
Lettisches Philharmonisches Kammerorchester Orchester
Carlo Jans Dirigent
 
CTH2597;4003913125972

Bestellen bei jpc

label_1125.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing