Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Kaija Saariaho
Chamber Works for Strings Vol. I

Kaija Saariaho<br />Chamber Works for Strings Vol. I

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 26.06.13

label_1055.jpg
→ Katalog und Neuheiten

Ondine ODE 1222-2

1 CD • 72min • 2012

Die in Paris lebende finnische Komponistin Kaija Saariaho (geb. 1952) genießt in der Szene der Neuen Musik hohes Ansehen. Dies mit Recht, und zwar nicht nur aufgrund ihrer erfolgreichen Opern oder Orchesterwerke, sondern auch durch Beiträge zur Kammermusik. Dafür ist diese Produktion mit dem Streichquartett Meta4 ein ausgezeichnetes Beispiel. Es ist vor allem Saariahos weit differenzierter Sinn für Klangfarben, gerade auch für feine Nuancen etwa durch Flageolette, Glissandi oder geräuschartige Spieltechniken bei den Streichern. Auch hat sie die Behandlung der Elektronik so weit vervollkommnet, dass die beiden Bereiche des „normalen" Instrumentalspiels und der elektronischen Klänge nicht mehr etwas unbeholfen nebeneinander stehen wie noch vor 30 oder 40 Jahren, sondern sich geradezu ineinanderschmiegen, verschmelzen und ein klangliches Ganzes ergeben.

Das alles wirkt sehr überzeugend, vor allem natürlich durch eine höchst präsente Aufnahmetechnik und nicht zuletzt durch das vorzügliche spieltechnische Niveau der Interpreten. Es verdient dabei hervorgehoben zu werden, dass Meta4 keineswegs ausschließlich ein Spezialisten-Ensemble für Neue Musik ist, sondern sich mit Haydn und Schostakowitsch profiliert hat. Auch gelingt den Interpreten der Solostücke eine feine, niemals übertriebene emotionale Ausdeutung der Stücke, vor allem etwa des Nocturne für Violine, das dem Andenken des damals gerade verstorbenen Witold Lutoslawski gewidmet wurde.

Dr. Hartmut Lück [26.06.2013]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 K. Saariaho Tocar für Violine und Klavier 00:07:11
2 Vent nocturne für Bratsche und Electronics (2006) 00:14:25
4 Calices für Violine und Klavier 00:15:39
7 Spins and Spells für Violoncello solo 00:06:50
8 Nocturne für Violine solo 00:05:11
9 Nymphéa (Jardin secret III) für Streichquartett und Elektronik 00:21:35

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Meta4 Streichquartett
Anna Laakso Klavier
Marko Myöhänen Elektronik
 
ODE 1222-2;0761195122228

Bestellen bei jpc

label_1055.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Anton Eberl<br />Piano Works
Olli Mustonen<br />Scriabin
The Sacred Spring of Slavs
Scriabin
Frédéric Chopin<br />Études with transcriptions by Leopold Godowsky
Georg Weidinger

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc