Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

R. Schumann

SWRmusic 1 CD 93.270

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 30.05.11

label_2736.jpg
→ Katalog und Neuheiten

SWRmusic 93.270

1 CD • 72min • 2010

In Bezug auf Schumanns Spätwerk ist oft von Mangel an Inspiration oder dem Nachlassen der schöpferischen Kräfte die Rede. Der Kammerchor Saarbrücken unter der Leitung seines Gründers Georg Grün ist angetreten, um das Gegenteil zu beweisen: Dass es hier interessante, hörenswerte Musik zu entdecken gibt – vorausgesetzt, man widmet sich ihr mit Ernst und Engagement und ohne Voreingenommenheit. Denn das im Frühjahr 1852 komponierte Requiem entspricht so gar nicht dem, was man von Mozart bis Verdi mit einer Vertonung der lateinischen Totenmesse assoziiert: aufwühlende Klage und furchterregende Schilderung des Jüngsten Gerichts sucht man hier vergeblich. Schumanns Werk (in abgeklärtem Des-Dur) wirkt eher freundlich und gelassen mit einem zarten Anflug von Melancholie. Ein lyrisches Stück von ganz eigenartigem Reiz.

Dramatischer geht es in der ein Jahr früher entstandenen Ballade Der Königssohn nach einem Text von Ludwig Uhland zu. Chor und Solisten teilen sich in die Schilderung der märchenhaften Handlung, die in dialogischen Szenen fast opernhaften Charakter annimmt. Dabei trägt das Orchester wirkungsvoll zur plastischen Schilderung der verschiedenen Situationen bei.

Eine Perle unter Schumanns Chorwerken, das 1849 geschriebene und vom Komponisten selbst besonders geschätzte Nachtlied nach einem Gedicht von Friedrich Hebbel, beschließt das schön zusammengestellte Programm dieser CD. Die Gesangssolisten (besonders hervorzuheben die Sopranistin Sibylla Rubens und die Altistin Ingeborg Danz), der gepflegt singende und homogen klingende Chor sowie die Radio Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern widmen sich dem seltenen Repertoire mit Hingabe und bieten eine sehr ansprechende Leistung, zu der man sich allenfalls noch ein etwas transparenteres Klangbild gewünscht hätte.

Sixtus König † [30.05.2011]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 R. Schumann Requiem Des-Dur op. 148 für Chor und Orchester 00:37:11
10 Der Königssohn op. 116 für Soli, Chor und Orchester (Ballade) 00:24:53
16 Nachtlied op. 108 für Chor und Orchester 00:09:47

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Sibylla Rubens Sopran
Ingeborg Danz Alt
Christoph Prégardien Tenor
Adolph Seidel Bass
York Felix Speer Bass
Kammerchor Saarbrücken Chor
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Orchester
Georg Grün Dirigent
 
93.270;4010276024002

Bezug über Direktlink

label_2736.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc