Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

C.Ph.E. Bach

Das Gesamtwerk für Soloclavier Vol. 1

C.Ph.E. Bach

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.08.98

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS BIS-CD-878

1 CD • 76min • 1998

Auf rund 30 CDs will BIS C.Ph.E. Bachs Gesamtwerk für Soloclavier veröffentlichen – und wird darin mit Sicherheit Spannendes zur Diskussion stellen. Der Kammerton bei den bereits vorgelegten Werken hat die Tonhöhe 408 Hertz, die temperierte Stimmung stammt von Miklós Spányi, der souverän vorträgt und sich getraut, Kadenzen (wohl wenigstens teilweise) zu improvisieren. Anschlagsarten und Artikulation erscheinen meist angemessen, die Rubati überzeugen vielleicht nicht an jeder Stelle, zumal dann, wenn sie in die Nähe eines manierierten Stockens führen.

Das Clavichord ist bekanntlich ein feines, leises Instrument. So muß die Dynamik bei der Aufnahme "hochgefahren" werden, was zwar manche Klangfarben rettet, aber dem Klang eine Kraft verleiht, den er nicht besitzt und der dem intimen Charakter, welcher dem Instrument eigen ist, nur abträglich sein kann.

Dr. Matthias Thiemel [01.08.1998]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C.Ph.E. Bach Preußische Sonaten Wq 48
2 Cembalosonate a-Moll Wq 65:2
 
BIS-CD-878;7318590008782

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc