Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

O vos amici mei carissimi Motetten, Canzonen und Sonaten Venezianischer Meister zur Zeit Monteverdis

O vos amici mei carissimi<br />Motetten, Canzonen und Sonaten Venezianischer Meister zur Zeit Monteverdis

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 09.01.09

Ramée RAM 0805

1 CD • 60min • 2007

Nahezu unbekannte Motetten und Instrumentalsätze von ebenso unbeachteten venezianischen Meistern der Monteverdi-Zeit, dazu ein auf die Musik der Spätrenaissance und des Frühbarock sowie auf historisches Instrumentarium spezialisiertes Ensemble, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Schönheit und den Affektenreichtum der Musik dieser Zeit wieder lebendig werden zu lassen: Das klingt nach einer spannenden Entdeckungsreise und einem Fest für die Ohren. Zumal sich Ercole Nisini, einer der gefragtesten Posaunisten der Alte-Musik-Szene, und das 2004 von ihm gegründete Ensemble Instrumenta Musica mit vier exzellenten Vokalsolisten zusammengetan haben, deren mühe- und bruchlos durch alle Lagen geführte Stimmen sich nicht nur sehr natürlich zusammenfügen, sondern sich auch vorzüglich mit den das sehr beweglich agierende Instrumentalensemble dominierenden Posaunen mischen. Trotzdem bewahren die beiden Sopranistinnen Constanze Backes und Gerlinde Sämann sowie Hermann Oswald (Tenor) und Markus Flaig (Bass) ihre Individualität und lassen ihre eine Vielzahl von Schattierungen offenbarenden und angenehm timbrierten Stimmen ohne große Geste immer wieder zu ätherischer Schönheit aufblühen.

Wenn der erhoffte Hörgenuss dann aber recht schmal ausfällt, so liegt das innerhalb der Vokalsätze an einer eher gleichförmigen denn akzentuierten Musizierhaltung. Doch die hier ausgewählten Motetten Carlo Filagos verlangen nach mehr als nur klangschönem und gleichmäßigem Strömen. Das kunstvolle kontrapunktische Spiel mit verschiedenen Kombinationen von Sing- und Instrumentalstimmen, Filagos bisweilen extravagante Chromatik und das Aufbrechen des strengen motettischen Satzes zu Gunsten einer farbenreichen und dramatischen Wort-Ton-Beziehung sind der Kunst Monteverdis sehr ähnlich. Aber gerade der Textausdeutung scheinen die vier Vokalsolisten keine besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Abgesehen von gelungenen Einzelwortausdeutungen – etwa „confugimus“ (fliehen) oder „necessitatibus“ (Bedrängnis) in der Motette Sub tuum praesidium confugimus – vermag die Textgestaltung und Affektdarstellung nicht wirklich zu überzeugen. In den Instrumentalsätzen von Giovanni Battista Riccio, besonders aber in Biagio Marinis La Foscarina will der Funke schon eher überspringen. Das Ensemble Instrumenta Musica demonstriert eine transparente und schon allein wegen der Posaunen erlesene Klanglichkeit, intoniert sauber und musiziert mit Spannung. Vor allem aber gelingt es ihm, die Sprach- und emotional bewegende Fähigkeit dieser attraktiven Canzonen herauszustellen, die in ihrem Affektgehalt den Motetten Carlo Filagos um nichts nachstehen.

Christof Jetzschke [09.01.2009]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G.B. Riccio Sonata a 4 00:03:44
2 C. Filago Exaudi Domine vocem meam (A 4. Doi Canti Tenor è Basso) 00:03:30
3 Laudate coeli (A 3. Doi Canti è Basso) 00:02:47
4 G.B. Riccio La Fineta (Canzon a Do. Violin et Trombon) 00:02:53
5 La Savoldi (Canzon a Do. Violin et Trombon) 00:02:21
6 La Pichi, in Echo con il Tremolo (Canzon a Do. Violin et Trombon) 00:02:53
7 C. Filago Sub tuum praesidium confugimus (Concertato Doi Voce con Violino ed un Tromb.) 00:03:25
8 Ego sum qui sum (A 4. Concertato Doi Voce Canto e Ten. e Doi Istromenti Bassi) 00:04:36
9 C. Merulo Toccata 00:03:34
10 C. Filago Diligam te Domine (Concertato Doi Voce Tenore e Tre Tromboni) 00:02:58
11 Confitemini Domino (Concertato Doi voce e Quattro Istromenti Gravi) 00:04:33
12 G.B. Riccio La Grileta (Canzon a Doi Violini in Ecco) 00:02:36
13 G. Bassano Anchor che col partire (Per sonar più parti) 00:04:19
14 B. Marini Sonata La Foscarina a 3 con il tremolo 00:04:52
15 C. Filago O vos omnes mei carissimi (A 3. Canto Tenore è Basso) 00:03:09
16 Quam pulchra es (A Doi Canti) 00:03:34
17 G. Picchi Canzon Decima Quinta (A 6. Quattro Tromboni e Doi Violini) 00:04:35

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Constanze Backes Sopran
Gerlinde Sämann Sopran
Hermann Oswald Tenor
Markus Flaig Bass
Instrumenta Musica Ensemble
Ercole Nisini Dirigent
 
RAM 0805;4250128508056

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc