Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Mozart

Julia Fischer, Gordan Nikolič

Mozart

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 20.12.07

Pentatone classics PTC 5186 098

1 CD/SACD stereo • 64min • 2006, 2007

Anders als den Mozartschen Solokonzerten, die mir im Oktober 2006 recht gemischte Gefühle verursachten, kann ich den hier eingespielten Duos und auch dem schlank musizierten C-Dur-Rondo eine gewisse Sympathie nicht verweigern. Die allzu polierte Oberfläche und die innere Starrheit des solistischen Tones, die mich seinerzeit vor allem störten, sind hier einem vernehmlichen Bemühen um tiefere Ausdruckswerte gewichen – und zwar sowohl in der ohnedies dunklen, mitunter wütend zupackenden Sinfonia concertante wie auch in dem zweifellos etwas sperrigen Concertone, der obendrein einen besonderen Charme durch das entzückend geblasene Oboensolo gewinnt und in der vorliegenden Aufnahme eine geschlossenere Darstellung erfährt als die massive Auseinandersetzung zwischen Leopold (Geige) und Wolfgang (Bratsche), die im Anschluß an die niederschmetternden Erlebnisse der Paris-Reise komponiert wurde und sicherlich alle Frustrationen beruflicher und amouröser Natur nur mühsam unter der klassischen Decke hält. Dabei ließe sich wohl rechtfertigen, daß Julia Fischer gelegentlich ein bißchen verschüchtert hinter den saftigen Ton des Kollegen Gordan Nikoli zurücktritt oder besonders in der Reprise des Kopfsatzes unter die Räder der breiten Bläserfarben gerät; insgesamt vermisse ich aber im Zusammenprall der Soli – nicht im Orchester – die Aggressivität, die die damalige Lebensphase kennzeichnete: Der da hinausgezogen war in die Welt und bei seiner Heimkehr beschämt zu Kreuze kriechen mußte, der hatte keinen Grund mehr zu musikalischen Niedlichkeiten. Hätte man diese Facette nachdrücklicher berücksichtigt, wäre es womöglich eine aufregende Einspielung geworden.

Rasmus van Rijn [20.12.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W.A. Mozart Sinfonia concertante Es-Dur KV 364 für Violine, Viola und Orchester 00:29:56
4 Rondo C-Dur KV 373 für Violine und Orchester 00:05:58
5 Concertone C-Dur KV 190 für 2 Violinen und Orchester 00:27:27

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Julia Fischer Violine
Gordan Nikolič Violine
Netherlands Chamber Orchestra Orchester
Yakov Kreizberg Dirigent
 
PTC 5186 098;0827949009860

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Oper

cpo 2 CD 777 960-2
DG 1 DVD-Video 00440 073 4159
Nuova Era Internazionale 1 CD 224094-207
Oper Frankfurt 1 DVD-Video 280 072
cpo 2 CD 999 860-2

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Béla Bartók
hänssler CLASSIC 2 CD 92.113
Volodos plays Brahms
Hyperion 1 CD CDA67433
Berlin Classics 1 CD 0017602
Johannes Brahms

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc