Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Kuijken
Two Generations

Kuijken<br />Two Generations

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 13.12.07

Challenge Classics CC72181

1 CD • 66min • 2006

Der erste musikalische Eindruck ist gar nicht mal unsympathisch. Es scheint tatsächlich, als ob die beiden Generationen der Kuijkens hier mit vielem Vergnügen zur Sache gingen. Dann betrachten wir die Dinge genauer und müssen doch in der innern wie äußern Anlage der Produktion mancherlei Nachlässigkeiten registrieren, die das anfängliche Gefallen zerbröckeln lassen. Mal ist es eine rasante, thematisch bedeutende Terzenkette des Violoncellos, die sich nicht ganz »astrein« in den Vordergrund schiebt, dann das nicht wirklich »grazioso« getanzte Menuett und ein Quartett-Finale, aus dem der Geist der vierten Symphonie nur sehr schüchtern hervorlugt – nach einiger Zeit schweift die Aufmerksamkeit ab und wendet sich Dingen zu, die einem bei einer wirklich mitteilsamen Interpretation von Herzen egal sind: Man beginnt, im Booklet zu blättern und stolpert über die ersten, zweiten, dritten Inkonsequenzen der typographischen Anlage, über grammatikalische Fehler und Flüchtigkeiten: An der einen Stelle fehlt ein Buchstabe, an der andern ist einer zu viel (»Beinahmen«), bei Tonartbezeichnungen wurde der Bindestrich eingespart, anstelle der »Nr.« bleibt’s bei »no.« Nota bene: Das unterläuft mir nicht, weil ich mich so gern am Zählen von Hülsenfrüchten ergötze. Es geschieht, weil es diesen ganz direkten Zusammenhang zwischen Musik und Präsentation gibt, dieses befremdliche Mißverhältnis zwischen erfreulichem Erstkontakt und immer größerem Zweifel. Am Ende spiegelt sich das in der Unsicherheit über die Benotung: Während ich für die spritzige, bisweilen sogar geistreiche Darstellung des C-dur-Quintetts bereitwilligst eine »8-9« zöge, drückt das Quartett die Sache doch merklich nach unten.

Rasmus van Rijn [13.12.2007]

Bechsteinkonzert

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 L.v. Beethoven Streichquartett Nr. 9 C-Dur op. 59 Nr. 3 00:30:37
5 Streichquintett C-Dur op. 29 00:34:23

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Veronica Kuijken Violine
Sigiswald Kuijken Violine
Sara Kuijken Viola
Marleen Thiers Viola
Wieland Kuijken Violoncello
 
CC72181;0608917218121

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc