Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

W. Rihm

cpo 2 CD 777 169-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 16.06.06

Klassik Heute
Empfehlung

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

cpo 777 169-2

2 CD • 1h 29min • 2004

Der im Wesentlichen zwischen 1982 und 1988 entstandene „Chiffre-Zyklus“ von Wolfgang Rihm (geb. 1952) ist in seinem Titel durchaus dialektisch zu verstehen: eine Chiffre meint ein Zeichen, das sich dem Betrachter auf den ersten Blick nicht erschließt; auf der anderen Seite versteht Rihm das Setzen von Zeichen und Klängen als ein Schreiben auf einer imaginären Klangleinwand, als einen Vorgang des Be-Schreibens, der Beschriftung, der als solcher durch die stark gestische Musiksprache dann eigentlich auch wieder mehr ist als eine unverständliche „Chiffre“: diese wird als musikalischer Ausdruck kenntlich und verständlich. „Chiffre“ ist ein Klangzustand, der nach der ersten Niederschrift Rihm nicht losließ und deswegen immer weiter komponiert und variiert wurde, in wechselnden Besetzungen und mit gelegentlichen zusätzlichen Titeln. Es ist das Formen eines „Rohzustandes“ (so ein Ausspruch Rihms) zu unterschiedlichen Gestalten, die dem Hörer eruptiv um die Ohren fliegen oder sich in plötzlichem Verstummen verbergen, bevor der nächste Lavaausbruch kommt.

Es gehört eine tiefe Vertrautheit mit dem Stil Rihms dazu, dieses Werkkonzept sachgerecht und vor allem auch spannungsreich darzustellen. Das gelingt der MusikFabrik NRW unter Stefan Asbury vorzüglich; zugleich erhält der Hörer in der begrenzten und überschaubaren Ensemble-Besetzung eine facettenreiche Präsentation heutigen Komponierens, gleichsam die Betrachtung einer Grundidee aus verschiedenen Perspektiven und mit immer wieder überraschenden Wendungen.

Dr. Hartmut Lück [16.06.2006]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W. Rihm Chiffre I für Klavier und 7 Instrumente (1982)
2 Silence to be beaten für 14 Spieler (Chiffre II, 1983)
3 Chiffre III für 12 Spieler (1983)
4 Chiffre IV für Bassklarinette, Violoncello und Klavier (1983/1984)
5 Chiffre V für Ensemble (1984)
6 Bild (eine Chiffre) für 9 Spieler (1984)
7 Chiffre VI (1984)
8 Chiffre VII für Ensemble (1985)
9 Chiffre VIII für 8 Spieler (1985/1988)
10 Nach-Schrift (eine Chiffre) für Ensemble (1982/2004)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
musikFabrik – Ensemble für Neue Musik Ensemble
Stefan Asbury Dirigent
 
777 169-2;0761203716920

Bestellen bei jpc

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc