Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Deutsche Volkslieder
in Sätzen von Brahms, Reger, Silcher

Deutsche Volkslieder<br />in Sätzen von Brahms, Reger, Silcher

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 17.05.06

Klassik Heute
Empfehlung

OehmsClassics OC 548

1 CD • 66min • 2004

Diese CD ist wohltuende im gegenwärtigen Dschungel von sogenannten Volksmusik-Produktionen. Fernab vom Kitsch einer Pseudo-Folklore im trivialen Fernseh- und Fernweh-Zwiegesang routinemäßiger Herz-Schmerz-Reimchen und Blasmusikanten-Standardklänge in modern gestylter Trachtenlook-Kulisse wird hier buchstäblich „klassisches“ Volksgut im wahrsten Sinne des Wortes „zum Besten“ gegeben. Die Autoren heißen Friedrich Silcher (12 Vokalsätze), Johannes Brahms (11 Beiträge) und Max Reger (8 Sätze), deren Volksliedbearbeitungen als nahezu versunkene Schätze – sieht man von so mancher Männerchor-„Silcherei“ ab – nun eine längst erhoffte und verdiente Würdigung erfahren. Leider, möchte man sagen, in einer viel zu kleinen, aber repräsentativen Auswahl, wie es eben die Speicherkapazität einer CD erlaubt.

Aber warten wir ab, ob hier nicht der Grundstein für eine Erfolgs-Fortsetzungsfolge gelegt worden ist. Verdient hätte es das vorliegende Programm, denn die Interpreten – als eine vom Münchner Hochschulsextett längst zur Spitzengruppe arrivierten „Singphoniker“-Vokalgruppe – sind zu einem künstlerischen Qualitätsbegriff geworden, der auf dem internationalen Parkett den englischen Kings' Singers oder, neuerdings, dem österreichischen Quartett "schnittpunktvokal" aus Kärnten absolut gleichzustellen ist. Alle Parameter einer werkgerechten Darbietung nun auch beim schlichten, dennoch packenden, ja, ergreifenden Volksliedvortrag in den stilistisch meisterhaften, kunstvoll harmonisierten a-cappella-Sätzen des ausgewählten Komponisten-Dreigestirns erleben zu können, ist wahrhaft wunderbar.

Von der Tempowahl, Ausdruck, Intonation, Klangfarbe, Dynamik, Homogenität bis zur sprachlichen Durchformung des Wohlklanges bleiben keine Wünsche offen. Die Animation zum Mitsingen und der Ansporn zur Nachahmung wären freilich größer, wenn man aus dem Beiheft erfahren könnte, wo die Noten zu den Einzelsätzen erhältlich sind. Die musikhistorischen Informationen und die Textbeilage (sieht man von einigen Wortänderungen in der gesungenen Fassung und vereinzelt etwas dürftig ausgefallenen Titelangaben ab) sind sicherlich leicht zu korrigieren. Alles in allem ist es die Einfachheit großer, zugleich schlichter Kunst der Notenvorlagen und deren klangvoll sensible Realisierung, die vom ersten bis zum letzten Ton fasziniert und regelrechte Glücksgefühle beim Lauschen der Harmonieseligkeit auslöst. Sechsfacher Beifall darum für jeden einzelnen Singphoniker und ein dreifacher dazu für das Komponisten-Dreigestirn Silcher-Brahms-Reger als souveräne Meister großer Kleinkunst!

Dr. Gerhard Pätzig [17.05.2006]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Silcher Loreley
2 J. Brahms All mein Gedanken WoO 33,30 (Deutsche Volkslieder Heft 5)
3 M. Reger Trutze nicht
4 F. Silcher Ännchen von Tharau
5 J. Brahms Erlaube mir, fein's Mädchen WoO 33,2 (Deutsche Volkslieder Heft 1)
6 Wach auf, mein Herzensschöne WoO 33,16 (Deutsche Volkslieder Heft 3)
7 M. Reger Sehnsucht
8 J. Brahms Altes Volkslied
9 F. Silcher Gut Nacht
10 Frisch gesungen
11 M. Reger Das Lieben bringt groß Freud
12 J. Brahms Mein Mädel hat einen Rosenmund WoO 33,25 (Deutsche Volkslieder Heft 4)
13 F. Silcher Burschenlust – Der Mai ist gekommen
14 M. Reger Ich geh durch einen grasgrünen Wald
15 F. Silcher Süß Liebe liebt den Mai
16 Wohin mit der Freud
17 J. Brahms Abschiedslied
18 Da unten im Tale WoO 33,6 (Deutsche Volkslieder Heft 1)
19 Scheiden
20 M. Reger Ach Bäumchen, du stehst grüne
21 F. Silcher Abschied (Muss i denn)
22 Lebewohl
23 Die drei Röslein
24 Der Lindenbaum
25 J. Brahms Die Sonne scheint nicht mehr WoO 33,5 (Deutsche Volkslieder Heft 1)
26 Ich schwing mein Horn ins Jammertal
27 Es steht ein Lind' in jenem Tal WoO 33,41 (Deutsche Volkslieder Heft 6)
28 M. Reger Ich hab die Nacht geträumet
29 Verlorenes Lieb (Es steht ein Lind)
30 F. Silcher Untreue
31 M. Reger Der Tod als Schnitter

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Die Singphoniker Gesangsensemble
 
OC 548;4260034865488

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Klavier Solo

Friedrich Gulda<br />Klavierabend 1959
Warner Classics 3 CD 2564 61940-2
Béla Bartók
Brahms<br />The Complete Works for Solo Piano Vol. 3
Kaleidos 2 CD KAL 6311-2

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

OehmsClassics 1 CD OC 593
Telos 3 CD TLS 035
Passion
Robert Schumann
from INNER CITIES
Frédéric Chopin

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc