Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Johanna Kinkel An Imaginary Voyage through Europe Eine imaginäre Reise durch Europa

Johanna Kinkel<br />An Imaginary Voyage through Europe<br />Eine imaginäre Reise durch Europa

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 27.09.06

cpo 777 140-2

1 CD • 79min • 2004

Die Bonner Lehrerstochter Johanna Kinkel (1810-1858) setzte den aus ihrer frühen Leidenschaft für die Musik – schon mit neunzehn schuf sie ihre erste Liedkomposition – erwachsenen Wunsch, einen musikalischen Beruf zu ergreifen, gegen den elterlichen Willen durch. Gefördert von Beethovens erstem Lehrer Franz Anton Ries, empfohlen von Felix Mendelssohn-Bartholdy, ging sie zur Ausbildung nach Berlin, wo bis 1839 die meisten ihrer Lieder entstanden und das Lob Ludwig Rellstabs und Robert Schumanns fanden. Das Leben der auch als Schriftstellerin, Pianistin und Musiklehrerin tätigen und sozial sehr engagierten Johanna Kinkel verlief dank unglücklicher erster Ehe, Scheidung, Wiederverheiratung, vier Kindern, politisch-revolutionärer Verstrickung, Inhaftierung, Flucht und Emigration ihres zweiten Mannes reichlich turbulent. Und endete dazu noch tragisch früh, ob durch Unfall oder Selbstmord, ist ungeklärt.

Johanna Kinkels musikalisches Œuvre umfasst ausschließlich Lieder, von denen hier 32 nach Ländern und Regionen sowie nach Themen geordnet erklingen. Die Entdeckerin der zahlreichen noch im Archiv schlummernden Kompositionen ist hier zugleich singende Interpretin, die Sopranistin Ingrid Schmithüsen. Zu ihren vokalen Qualitäten gehört vor allem ein unverstellt-natürlicher und unmanierierter, unprätentiöser Ausdruck, passend zum oft volksliedhaften Ton und dem intimen salonhaften Charakter dieser gefälligen Liedwerke. Adäquat dazu ergänzt sich das einfühlsame, poetisch verinnerlichte Spiel des Pianisten Thomas Palm auf einem historischen Erard-Flügel.

Walter Fritz [27.09.2006]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Kinkel Lorelei op. 7 Nr. 4
2 War hinausgezogen op. 15 Nr. 6
3 Der Müllerin Nachbar op. 10 Nr. 6
4 Vorüberfahrt op. 7 Nr. 3
5 Stürmisch Wandern op. 18 Nr. 6
6 Der spanische Zitherknabe op. 8 Nr. 1
7 Schwarze Augen op. 17 Nr. 2
8 Die Mandoline op. 19 Nr. 1
9 Nachtlied op. 7 Nr. 1
10 Die Zigeuner op. 7 Nr. 6
11 Römische Nacht op. 15 Nr. 1
12 Gondellied op. 8 Nr. 3
13 Du nahst op. 15 Nr. 2
14 Wunsch op. 7 Nr. 2
15 Blaue Augen op. 17 Nr. 1
16 Abschied von Italien op. 16 Nr. 3
17 Gilderoy (Volkslied)
18 Oh, open the Door, Lord Gregory (Volkslied)
19 Auld Rob Morris (Volkslied)
20 Provençalisches Lied op. 21 Nr. 4
21 Beduinenromanze op. 19 Nr. 4
22 Abendlied nach der Schlacht op. 21 Nr. 5
23 Auf, wohl auf ihr Candioten op. 18 Nr. 3
24 Demokratenlied
25 Lied von der Eisenbahn
26 Lied von der Hummel
27 Wiegenlied op. 10 Nr. 4
28 Abendfeier op. 8 Nr. 4
29 Thurm und Fluth op. 19 Nr. 6
30 Die Geister haben's vernommen op. 6 Nr. 3
31 Rheinsage op. 8 Nr. 2
32 An den Mond op. 7 Nr. 5

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Ingrid Schmithüsen Sopran
Thomas Palm Klavier
 
777 140-2;0761203714025

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie