Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Sacred Choral Music

Sacred Choral Music

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 21.02.06

OehmsClassics OC 540

1 CD • 64min • 2004

Seit Beginn der Saison 2005/2006 ist der junge niederländische Dirigent Peter Dijkstra Künstlerischer Leiter des Chors des Bayerischen Rundfunks. Dijkstra kann auf eine bereits erstaunliche Karriere zurückblicken und arbeitete mit den wichtigsten Vokalensembles Europas. Sein Ziel in München ist es, „den Chor des Bayerischen Rundfunks weiter zu entwickeln und auf der Basis einer reichen Tradition neue Elemente einzufügen“. Die vorliegende Produktion entstand 2004, also noch im Jahr vor Dijkstras offizieller Amtseinführung und lässt auf weitere glanzvolle Aufnahmen hoffen.

Die CD mit zeitgenössischer geistlicher Musik ist mit Poulenc, Duruflé und Messiaen vorwiegend französischen Meistern gewidmet (das Werk Ton de Leeuws mag als Hommage an die Heimat des Dirigenten zu verstehen sein).

Francis Poulenc ist mit vier Werken vertreten, der Missa in G, Vier Bußpsalmen sowie zwei kürzeren Motetten – Musik von erhabener Schönheit und kompositorischer Originalität, die hohe Anforderungen an die klangliche Flexibilität des Chores stellt. Das Ensemble zeigt hierbei alle seine Stärken: Perfekte Intonation, eine äußerst breite dynamische Palette, hohe Klangkultur sowohl in den kraftvollen wie lyrischen Passagen. Die Frauen- und Männerstimmen entwickeln deutlichen Eigenwert bei dennoch bestechender Mischfähigkeit. Besonders erfreulich sind die Frauenstimmen: Sie agieren selbst im höchsten Register noch homogen, klar und unaufdringlich. Für einen Chor dieser Stärke ist dies wahrhaft eine Errungenschaft! Hervorragend auch der solistische, glockenhelle Sopran von Masako Goda in der Messe. Maurice Duruflés Motetten über gregorianische Themen bedienen sich im Vergleich zu Poulenc einer schlichteren kompositorischen Sprache; dennoch überzeugen sie mit ihrer anrührenden harmonischen Schönheit und ihrem fließenden Duktus. Es ist zwar sympathisch und verständlich, dass Dijkstra mit dem Messiaen-Schüler Ton de Leeuw einen Landsmann mit ins Boot nimmt, doch bleibt das (französischsprachige) Werk in seiner Traditionalität und Langatmigkeit deutlich hinter den anderen Stücken der CD zurück. Den Abschluß des Programms bildet Messiaens verhaltenes, gleichsam mystisches Chorstück O sacrum convivium.

Wie sehr hätte ich mir eine dreimalige Zehn für diese herausragende Produktion gewünscht, wären da nicht einige Mängel, die zu vermeiden ein Leichtes gewesen wäre: Das Beiheft zur CD bietet keinerlei Annotationen zu den eingespielten Werken (es handelt sich immerhin nicht um sattsam Bekanntes!). Zwar sind die Gesangstexte abgedruckt, allerdings in anderer Reihenfolge als auf der CD zu hören. Die Tonmeister des BR haben gute, nicht aber sehr gute Arbeit geleistet – eine Spur mehr Präsenz und Staffelung hätte dem Klang das Tüpfelchen auf dem „i“ verliehen.

In jedem Falle aber ist diese CD ein absolut fantastischer Einstand des neuen Chordirektors, der mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks einen der besten Profichöre auf dem internationalen Parkett leitet.

Es wäre ein Gewinn für München, wenn sich dieses großartige Ensemble (abseits der im Kulturbetrieb allgegenwärtigen Renommiersucht) auch wieder auf lokale Traditionen und Komponisten besinnen würde. Münchner Komponisten wie Harald Genzmer, Günter Bialas, Max Beckschäfer oder Wolfram Buchenberg haben Chorwerke von Weltniveau geschrieben, denen eine internationale Verbreitung gut zu Gesicht stünde.

Heinz Braun [21.02.2006]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Poulenc Salve Regina
2 Missa in G
3 Ave verum corpus
4 Exultaltate Deo
5 Quatre motets pour un temps de pénitence
6 M. Duruflé Quatre motets sur des thèmes grégoriennes op. 10
7 T. De Leeuw Prière
8 O. Messiaen O Sacrum Convivium

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Chor des Bayerischen Rundfunks Chor
Peter Dijkstra Dirigent
 
OC 540;4260034865402

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc