Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Hungaroton HCD 32319

1 CD • 71min • 2004

14.11.2005

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7
Klangqualität:
Klangqualität: 7
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Wie bei seinen früheren Aufnahmen mit Werken von Jacob Obrecht oder Alexander Agricola überzeugt das ungarische Männervokalensemble A:N:S auch diesmal durch überlegene Stimmführung, ausgewogene stimmliche Balance und klare strukturelle Gliederung. Das bezieht sich vor allem auf die Wiedergabe der beiden dreistimmigen Messen Fors seulement und De tous biens playne von Obrecht: wunderbar schwebend erklingen zum Beispiel die Satzteile „Qui tollis“ und „Et incarnatus est“ der Messe Fors seulement. Es mag sein, daß der Eindruck eines üppigeren Klanges in der Messe Cela sans plus schon durch die vierstimmige Besetzung entsteht; auf jeden Fall wirkt die Interpretation dieses Werkes weniger transparent. Im Begleittext beschreibt János Bali, Leiter des Ensembles, dieses Werk als eine der „romantischsten“ Messen von Obrecht – und so klingt es dann auch, mal etwas polternd („Crucifixus“), mal etwas forciert-gefühlvoll („Agnus Dei“-Sätze).

Dr. Éva Pintér [14.11.2005]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Jacob Obrecht
1Missa Fors seulement (a 3)
2Missa De tous biens playne (a 3)
3Missa Cela sans plus (a 4)

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

19.01.2005
»zur Besprechung«

 / Hungaroton
/ Hungaroton

01.08.2001
»zur Besprechung«

 / Hungaroton
/ Hungaroton

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

19.01.2005
»zur Besprechung«

 / Hungaroton
/ Hungaroton

01.08.2001
»zur Besprechung«

 / Hungaroton
/ Hungaroton

01.10.1999
»zur Besprechung«

 / Hungaroton
/ Hungaroton

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige