Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Obrecht

Hungaroton 1 CD HCD 31946

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.08.01

Klassik Heute
Empfehlung

Hungaroton HCD 31946

1 CD • 76min • 1999

Bei der Aufnahme des ungarischen Männervokalensembles A:N:S mit den Messen O lumen ecclesiae und Malheur me bat sowie Motetten von Jacob Obrecht (Hungaroton HCD 31772) hatte die Rezensentin einige kleine Abstriche hinsichtlich stimmlicher Entfaltung und Textartikulation vermerkt (vgl. »Klassik heute« 10/ 1999). Für die vorliegende Aufnahme gelten diese erfreulicherweise überhaupt nicht mehr. Im Gegenteil: durch die bestechend klare Stimmführung, den sowohl in solistischen als auch in den wunderbar substanzvollen Tutti-Abschnitten sonoren und ausgewogenen Klang wie auch durch die differenzierte musikalische Gestaltungsweise zwischen vitalen - aber nie forcierten! - und ruhig gehaltenen Abschnitten gehört diese Aufnahme zum höchsten Standard in der Interpretation der Musik des 15. Jahrhunderts.

Dr. Éva Pintér [01.08.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Obrecht Missa Pfauenschwanz
2 Missa Si dedero

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
A:N:S Chorus Chor
János Bali Dirigent
 
HCD 31946;5991813194626

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

900

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019