Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

cpo 777 107-2

1 CD • 57min • 2003, 2000

11.07.2005

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7
Klangqualität:
Klangqualität: 7
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Eine ausgesprochene Repertoire-Bereicherung ist diese Produktion mit zwei live-Mitschnitten aus Bozen. Das dort ansässige Haydn-Orchester widmet sich hier mit Hingabe zwei Hauptwerken des vergessenen, gleichwohl bedeutenden Trentiner Komponisten Riccardo Zandonai (1883–1944). Das 1919 entstandene Violinkonzert Concerto Romantico erinnert in seinem energischen Drive ein wenig an das Konzert von Khachaturjan und ist im ganzen spielfreudig und dankbar, auch wenn die Ecksätze vielleicht ein wenig zu plakativ auftrumpfen und von der thematischen Faktur nicht recht zu tragen vermögen. Der venezianische Geigensolist Stefano Zanchetta geht seinen Part mit Spielfreude und süffigem Cantabile an, doch wirken die geläufigeren Passagen mitunter recht fest, das Spiccato gar regelrecht heruntergeholzt. Dirigent Maurizio Dini Ciacci begleitet solide, geht das Werk aber recht nüchtern und trocken an. Das Orchester ist durchaus bemüht, wirkt aber unter seiner Leitung nicht sonderlich inspiriert, so daß man dem eigentlich sehr lohnenden Konzert hochkarätige Interpreten wünschen würde.

Einen weit besseren Eindruck macht die vierteilige sinfonische Suite Quadri di Segantini nach Bildern des Impressionisten Giovanni Segantini, dessen Pflügen nicht nur das Werk einleitet, sondern auch das Cover ziert. Giuseppe Grazioli versteht es, das Orchester in üppigen Farben zum Blühen zu bringen; mit weitem Atem disponiert er die spannend musizierte Bilderfolge. Da sieht man über Schwächen des Orchesters (gelegentlich unkoordiniertes Gruppenspiel der Violinen und mitunter recht grobes Blech) gern hinweg. So versteht sich die künstlerische Wertung als Mittelwert einer 9 für die Tondichtung und einer 5 für das Solokonzert. Hoffentlich läßt cpo noch mehr Werke von Zandonai folgen. Aufgrund der Quadri di Segantini, die sich neben den besten Tondichtungen von Respighi oder den Sinfonien Malipieros nicht zu verstecken brauchen, sei diese Produktion den Freunden unbekannter, entdeckenswerter Werke wärmstens ans Herz gelegt.

Dr. Benjamin G. Cohrs [11.07.2005]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Riccardo Zandonai
1Violinkonzert RZ 222 (Concerto romantico)
2Quadri di Segantini RZ 225

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

11.07.2005
»zur Besprechung«

 / Carus
" / Carus"

08.07.2005
»zur Besprechung«

Cello Encores / Hungaroton
"Cello Encores / Hungaroton"

Das könnte Sie auch interessieren

02.12.2005
»zur Besprechung«

 / cpo
" / cpo"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige