Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

E. Bloch

Hyperion 1 CD CDA67439

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 26.05.05

Hyperion CDA67439

1 CD • 69min • 2004

Ernest Blochs Violinsonaten entstanden in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Sie entstammen seiner „hebräischen“ Schaffensperiode, in der der Komponist sich auf die Suche nach seinen jüdischen Wurzeln machte – meist ohne traditionelle Themen direkt zu zitieren, sondern indem er aus den tieferen Schichten der jüdischen Seele heraus ein eigenes, leidenschaftliches Idiom kreierte.

Die beiden Sonaten bilden ein ungleiches Paar. Die erste, kurz nach dem Ersten Weltkrieg komponiert, schildert in oft schroffem Tonfall „die Welt, wie sie ist“ als verzweifelten Kampf urwüchsiger Kräfte. Die zweite, Poème mystique betitelt, beschreibt „die Welt, wie sie sein sollte, von der wir träumen“ mit weitgespannten lyrischen Bögen und hymnischen Steigerungen, in denen jüdische Themen neben gregorianischen Chorälen stehen.

Die Violine war Blochs Instrument, erst sein Lehrer Eugène Ysaye ermunterte ihn, die Komponistenlaufbahn einzuschlagen. Entsprechend dankbar sind die Aufgaben, die Bloch in seinen Sonaten (ebenso wie in den drei aus der gleichen Zeit stammenden kürzeren Werken) dem Solisten stellt, und die der israelische Geiger und ARD-Preisträger von 1990 Hagai Shaham bravourös bewältigt. Außerordentliche Tonschönheit, klare Konturen und ein direkter Zugriff kennzeichnen sein Spiel, das lediglich in einigen geheimnisvoll-verschleierten Passagen etwas mehr geigerische Zurücknahme vertragen könnte. Nicht minder souverän gestaltet Arnon Erez den anspruchsvollen Klavierpart und sorgt für größtmögliche Durchhörbarkeit.

Den ergreifenden Ausklang der CD bildet Abodah, die für Yehudi Menuhin geschriebene Bearbeitung einer traditionellen osteuropäischen Jom-Kippur-Melodie.

Sixtus König † [26.05.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 E. Bloch Violinsonate Nr. 1 a-Moll
2 Violinsonate Nr. 2 (Poème mystique)
3 Mélodie für Violine und Klavier (1923)
4 Nuit exotique für Violine und Klavier (1924)
5 Abodah für Violine und Klavier (1928)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Hagai Shaham Violine
Arnon Erez Klavier
 
CDA67439;0034571174396

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc