Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Hungaroton HCD 32250

1 CD • 78min • 2003, 2004

22.02.2005

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Erinnerungen werden wach! In den 70er Jahren lernte ich den jungen, kleinen Balàzs Szokolay im Rahmen des „Interforums“ in Kesztely am ungarischen Balaton kennen. Zusammen mit dem hochbegabten, übernervösen Peter Nágy agierte Szokolay im Klavierduoverbund. Als Schüler von Zoltán Kocsis kannten beide die Wechselbäder von Ermunterung und Vernichtung. Ich lud sie spontan zu einem Konzert nach Salzburg ein, wo in jenen Tagen und Jahren die „Szene der Jugend“ neben den arrivierten Festspielen (u.a. mit Gulda-Projekten!) florierte. In diese Zeit fällt auch ein Besuch meinerseits im Budapester Haus des Komponisten Sándor Szokolay. Der Autor der weit über Ungarns Grenzen hinaus bekannten Lorca-Oper Bluthochzeit lebte in einer mit Musikalien vollgestellten Wohnung – und der junge Balàzs gab mir Geleit und Unterweisung, was die familiären Interna anbelangte.

Vor diesem Hintergrund ist es mehr als rührend, diese Einspielungen mit Klavierwerken und variabel besetzten, stets vom Klavier her gedachten und angeregten Stücken des Komponisten kennenzulernen. Stilistisch bewegt sich Szokolay in einer schwierig zu bestimmenden Welt zwischen Bartók und einer eigenen, unspektakulären, aber doch eigenständigen, also von Moden unbehelligten Tonsprache. Er wußte wohl um seinen Wert, schien jedoch nicht dazu auserkoren zu sein, sich zeitlebens marktgerecht in Stellung zu bringen. So ist diese Edition ein wichtiger Hinweis auf eine starke, fast schon vergessene Schöpferindividualität – und ein bewegendes Zeugnis für familiäre Verbundenheit.

Peter Cossé † [22.02.2005]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Sándor Szokolay
1Vérnász op. 52a (Suite)
2Déploration op. 25
3Két portré op. 49
4Tarhosi Zongoradarabok op. 1 (Négy bagatell)
5Karácsonyi miniatürök
6Csendes litánia
7Csiviteló
8Ostinato bolgár ritmusban
9Játszótéren
10Két bagatell
11Iciri-piciri zongoradarabok op. 1
12Perge Pál
13Csúfoldódó
14Szonatina Nr. 1 op. 9
15Hüvelyk Matyi
16Szonatina Nr. 2 op. 9a
17Pastorella op. 8 (Konzertrondo)
18Zongoraverseny op. 17

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

15.09.2011
»zur Besprechung«

Veronika Kincses Soprano / Hungaroton
Veronika Kincses Soprano / Hungaroton

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

15.09.2011
»zur Besprechung«

Veronika Kincses Soprano / Hungaroton
Veronika Kincses Soprano / Hungaroton

31.12.2008
»zur Besprechung«

Pleyel Strings & Winds / Hungaroton
Pleyel Strings & Winds / Hungaroton

21.01.2008
»zur Besprechung«

 / Hungaroton
/ Hungaroton

16.06.2005
»zur Besprechung«

 / Hungaroton
/ Hungaroton

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige