Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

A. Dvořák

harmonia mundi 1 CD HMC 901824

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.06.04

Klassik Heute
Empfehlung

harmonia mundi HMC 901824

1 CD • 69min • 2003

Unter den zahlreichen Neuerscheinungen zu Antonín Dvoráks hundertstem Todestag ist dieses Lieder-Recital eine der glücklichsten und erfreulichsten Gaben. Das Programm, das sich Bernarda Fink gewählt hat, reicht von von Jugendkompositionen aus dem Jahr 1864 (Zypressen, op. 2) über die populären Zigeunerlieder op. 55 bis zu den Liebesliedern op. 83 aus den späten Achtzigerjahren. Da Dvoráks Liedwerk vom Anfang bis zum Ende von tschechischer Volksmusik durchdrungen ist, lassen sich in den zu verschiedener Zeit entstandenen Werken kaum musikalische Differenzen wahrnehmen, die Kompositionen erscheinen wie aus einem Guß geformt.

Bernarda Fink, gebürtige Argentinierin von slawischer Herkunft und reicher Erfahrung im Prager Musikleben, erweist sich allein schon durch ihre perfekte Beherrschung des tschechischen Idioms als berufene Interpretin dieser Gesänge. Darüber hinaus ist auch ihre wunderbar ausgeglichene, umfangreiche und quellfrische Stimme zu rühmen, die alles auszudrücken vermag, was in diesen teils melancholischen, teils fröhlichen Liedern steckt. Bernarda Fink ist zwar nicht so berühmt wie manche ihrer Kolleginnen aus dem Mezzosopranfach, an Stimmschönheit und Ausdruckskraft kommen ihr jedoch nur ganz wenige nahe. Was ihren Vortrag so lebendig macht, ist die spürbare Freude am Singen. Kein mühevoller, gepreßter Ton stört diesen durch und durch harmonischen Gesang. Großes Lob auch für Roger Vignoles, der sich zu wiederholtem Mal als feinfühliger und hervorragender Klavierbegleiter erweist.

Die Liedertexte sind tschechisch, englisch und deutsch im Beiheft abgedruckt.

Clemens Höslinger [01.06.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Dvořák Liebeslieder op. 83
2 Lieder aus der Königinhofer Handschrift op. 7 (1872)
3 Wie schön war jener goldne Traum op. 2 Nr. 2 (1881/1882)
4 Oft dringt der Kummer tief op. 2 Nr. 3 (1881/1882)
5 Hindernisse B 23 Nr. 2 (Prekazky, 1871 - aus: Vier Lieder B 23)
6 Überlegungen B 23 Nr. 3 (Premitáni, 1871 - aus: Vier Lieder B 23)
7 Die Linden B 23 Nr. 4 (Lipy, 1871 - aus: Vier Lieder B 23)
8 Die Stickerin op. 82 Nr. 2 (1887/1888 - aus: Vier Lieder op. 82)
9 Frühling op. 82 Nr. 3 (1887/1888 - aus: Vier Lieder op. 82)
10 Am Bache op. 82 Nr. 4 (1887/1888 - aus: Vier Lieder op. 82)
11 Vier Lieder im Volkston op. 73
12 Zigeunerlieder op. 55

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Bernarda Fink Mezzosopran
Roger Vignoles Klavier
 
HMC 901824;0794881736324

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach

Interpreten heute

  • Aapo Häkkinen
  • Helsinki Baroque Orchestra
  • Robert Hunger-Bühler
  • Elisabeth Breuer

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019