Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Osterkantaten

Osterkantaten

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 15.09.04

cpo 999 916-2

1 CD • 77min • 2002

Die Reihenfolge der hier eingespielten Stücke ist eher inhaltlich-liturgisch als musikalisch zusammenhängend zu verstehen: in einem imaginären österlichen Vespergottesdienst stellen Roland Wilson und seine Interpreten Kompositionen von Johann Pachelbel vor, die durch ihre unterschiedlichen Entstehungszeiten auch durchaus unterschiedliche stilistische Merkmale aufweisen. Repräsentativ-festliche Stücke (Deus in adjutorium, Tr. 1, Halleluja! Lobet den Herrn, Tr. 3, oder Magnificat, Tr. 5) treffen auf mal streng motettische (Christ lag in Todesbanden, Tr. 2), mal fast intim solistische Stücke (Christ ist erstanden, Tr. 4). Wie es bei der Interpretengarde um Roland Wilson nicht anders zu erwarten war – unverwüstlich auch hier mit dabei: Ralf Popken, Harry von Berne und Harry van der Kamp –, liefert diese Aufnahme wieder einmal eine hochkarätige Leistung sowohl bei den Gesangs- als auch bei den Instrumentalpartien – hier stimmt einfach alles, in vokaler wie auch instrumentaler Spieltechnik ebenso wie in der Homogenität der stilistischen Auffassung.

Dr. Éva Pintér [15.09.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Pachelbel Deus in adjutorium
2 Christ lag in Todesbanden
3 Halleluja! Lobet den Herrn
4 Christ ist erstanden
5 Jauchzet dem Herrn (Motette)
6 Magnificat C-Dur

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
La Capella Ducale Chor
Musica Fiata Ensemble
Roland Wilson Dirigent
 
999 916-2;0761203991624

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Pervez Mody plays Scriabin Vol. 4
Scarlatti Illuminated
Prelude & Fugue<br />Bernd Glemser plays Bach and Shostakovich
Bartók New Series
Horowitz Live And Unedited - The Historic 1965 Carnegie Hall Return Concert
Frédéric Chopin<br />Études with transcriptions by Leopold Godowsky

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc