Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Claudio Monteverdi

Il secondo libro de mardigali

Claudio Monteverdi

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 02.01.04

Naxos 8.555308

1 CD • 62min • 2001

Ob die Besetzung des Zweiten Madrigalbuchs (1590) von Monteverdi mit Männerstimmen historisch zutrifft, darüber kann man wohl trefflich streiten. Gewiß stützt das Ensemble Delitiae Musicae diese Theorie, indem es einen professionell-homogenen Klang – auch im Gleichgewicht mit den der damaligen Praxis entsprechend hinzugefügten Instrumenten – und eine in der motivischen wie auch textlichen Artikulation vorbildliche Wiedergabe liefert. Es mangelt auch nicht an pointierten, ja dramatischen Momenten (S’andasse Amor a caccia Tr. 11, Se tu mi lassi Tr. 15); dennoch wirkt der Klang durch die Benutzung des eben tieferen Registers der Männerstimmen oft „brummend“ (Donna, nel mio ritorno Tr. 9, Quell’ombr’esser vorrei Tr. 10) und dadurch auch unansehnlich – im berühmten Ecco mormorar l’onde (Tr. 13) z.B. fehlt der Kontrast zwischen Nacht und Licht, im Schluß von Non son in queste rive (Tr. 7) die wunderbare Erotik beim Wort „baci“ („Küsse“).

Dr. Éva Pintér [02.01.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C. Monteverdi Il secondo libro de madrigali (Das zweite Madrigalbuch, 1590)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Delitiae Musicae Ensemble
Marco Longhini Leitung
 
8.555308;0747313530823

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Jung verstorbene Komponisten

MD+G 1 CD MDG 603 0236-2
ASV 1 CD CD DCA 1012
Louis Couperin
Prinz Louis Ferdinand von Preußen
László Weiner

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

DG 2 CD 00289 479 2784
Chopin
Warner Classics 2 CD 2564 62160-2
OehmsClassics 1 CD OC 724
Georg Weidinger
SWRmusic 2 CD 93.181

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc