Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Domenico Scarlatti – Cantate d'amore

Capriccio 67067

1 CD • 61min • 2002

26.09.2003

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Das ist wahrhaft spannende Musik: Schon in den ersten fünf Harmonien erwarten einen sechs Tonarten! Harmonie ist ja auch in der Liebe so eine Sache – insbesondere wenn es sich um einseitige, folglich unglückliche Liebe dreht; und wenn italienische Musik von Liebe handelt, geht es dabei üblicherweise um unglückliche Liebe.

Diese vier Kantaten von Domenico Scarlatti sind dramatische Meisterwerke, in denen sich der Komponist als ebenbürtiger Nachfolger seines Vaters, des weltberühmten Opernkomponisten Alessandro Scarlatti, profiliert. Dabei ist, ähnlich wie beim Jahrgangsgenossen Händel, ein verstärktes Interesse am emotionalen Erleben der Protagonisten deutlich, das Händels Opern wie diesen Liebeskantaten einen modernen Aspekt gegenüber der althergebrachten, auf Typisierung bedachten Opera seria verleiht.

Der österreichische Kontratenor Max Emanuel Cencic hat nach seiner Zeit bei den Wiener Sängerknaben zunächst eine Laufbahn als Sopranist eingeschlagen, seit dem Jahr 2000 singt er allerdings in der Kontratenor-Lage. Diese doppelte sängerische Erfahrung hat ihm für seine augenblickliche stimmliche Form eine strahlende Höhe und eine ausdrucksvoll gestaltete Tiefe eingetragen. Dazu kommt ein untrüglicher Spürsinn für die dramatischen Effekte seiner Partien, die den auf dieser CD vereinten Stücken unleugbar zustatten kommt. Somit wird diese CD zu einem hochkarätigen Erlebnis – trotz der im Vergleich mit Cencics dramatischen Darstellungsfähigkeiten eher geschäftsmäßig agierenden Instrumentalisten, die sich gar zu sehr mit der Rolle des Begleitensembles zufriedenzugeben scheinen.

Detmar Huchting [26.09.2003]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Domenico Scarlatti
1Tinte a note di sangue für Alt, Streicher, Blockflöten und basso continuo (Kantate)
2Dir vorrei (Kantate)
3Pur nel sonno almen tal'ora (Kantate)
4Scritte con false inganno (Kantate)

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

29.09.2003
»zur Besprechung«

 / Glossa
" / Glossa"

26.09.2003
»zur Besprechung«

Franz Schubert – Complete String Quartets Vol. 5 / Naxos
"Franz Schubert – Complete String Quartets Vol. 5 / Naxos"

Das könnte Sie auch interessieren

29.05.2009
»zur Besprechung«

Robert de Visée Musique pour la chambre du Roi, Sieben Suiten für den "Sonnenkönig" Ludwig XIV. / Christophorus
"Robert de Visée Musique pour la chambre du Roi, Sieben Suiten für den "Sonnenkönig" Ludwig XIV. / Christophorus"

19.11.2007
»zur Besprechung«

 / Coviello Classics
" / Coviello Classics"

01.01.2001
»zur Besprechung«

London Musick, Werke von Keller, Finger, Baltzer, Babell, Purcell, Händel, Woodcock / Marc Aurel Edition
"London Musick, Werke von Keller, Finger, Baltzer, Babell, Purcell, Händel, Woodcock / Marc Aurel Edition"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige