Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Händel La Maga Abandonata (Donna Leon liest aus "Acqua Alta")

Händel<br />La Maga Abandonata<br />(Donna Leon liest aus "Acqua Alta")

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 4

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 5

Besprechung: 30.09.03

deutsche harmonia mundi 74321 95644 2

1 CD/SACD • 60min • 2002

Die amerikanische Krimiautorin Donna Leon gehört zu den bekanntesten Händel-Fans unserer Tage. Zu den Internationalen Händel-Festspielen in Göttingen zog es sie ursprünglich aus rein privatem Interesse, doch in den letzten Jahren hat es sich ergeben, daß sie bei dieser Gelegenheit öffentliche Lesungen aus ihren Büchern gab – musikalisch umrahmt von Alan Curtis und seinem Complesso Barocco. So war es nur eine Frage der Zeit, bis ein solches Projekt auch auf CD gebannt wurde.

Für die erste Runde hat Leon unter dem Titel La Maga Abbandonata (die verlassene Zauberin) Arien und Duette aus Händels Zauberopern Rinaldo, Alcina und Amadigi ausgewählt, in denen die Tragik der mit übernatürlichen Kräften versehenen und doch ganz menschlich liebenden Frauen deutlich wird. Die Leipziger Sopranisten Simone Kermes singt die Partien der Zauberinnen Armida, Alcina bzw. Melissa mit großer Leidenschaft, stimmlich nicht ohne Härten und Schärfe, interpretatorisch aber überzeugend. Den jeweiligen männlichen Gegenpart des Rinaldo, des Ruggiero bzw. des Dardano gestaltet die spanische Mezzosopranistin Maite Beaumont mit einem ungemein warmen, zugleich entspannten Timbre, das bei aller Trauer immer wieder die typisch Händelschen Sonnen aufgehen läßt.

So bewegend vor allem Beaumonts Gesang auch ist, so beklemmend ist der Gesamteindruck dieser Aufnahme. Das mag an der dumpfen Akustik des markgräflichen Opernhauses zu Bayreuth liegen, resultiert aber in erster Linie aus dem trockenen Spiel des Complesso Barocco. Dies überrascht um so mehr, als Alan Curtis mit seinen Gesamteinspielungen der Opern Rodrigo und Arminio (beide bei Virgin erschienen) Maßstäbe in Sachen Händel gesetzt hatte. Doch ein Blick in die Besetzungsliste offenbart, daß kein einziger Streicher dieser beiden gelungenen Produktionen bei der vorliegenden CD mitwirkt. Curtis hat sein Orchester also komplett neu zusammengestellt und dabei einen schlechten Tausch gemacht.

Dr. Matthias Hengelbrock [30.09.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G.F. Händel Fermati - No, crudel (Duetto: Armida, Rinaldo - aus: Rinaldo)
2 Dunque i lacci (Recitativo accompagnato: Armida - aus: Rinaldo)
3 Ah! crudel (Aria: Armida - aus: Rinaldo)
4 Overture (Sinfonia)
5 Ah! mio cor (Aria: Alcina - aus: Alcina)
6 Sta nell'Ircana (Aria: Ruggiero - aus: Alcina)
7 Verdi prati (Aria des Ruggiero - aus: Alcina HWV 34)
8 Ah! Ruggiero crudel (Recitativo accompagnato: Alcina - aus: Alcina)
9 Ombre pallide (Aria: Alcina - aus: Alcina)
10 Amadigi (Sinfonia)
11 D'un sventurato amante (Recitativo: Dardano - aus: Amadigi)
12 Pena tiranno (Aria: Dardano - aus: Amadigi)
13 Mi deride l'amante (Recitativo: Melissa - aus: Amadigi)
14 Desterò dall'empia dite (Aria: Melissa - aus: Amadigi)
15 Addio, crudo Amadigi (Recitativo accompagnato: Melissa - aus: Amadigi)
16 Io già sento (Arioso: Melissa - aus: Amadigi)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Simone Kermes Sopran
Maite Beaumont Alt
Il Complesso Barocco Orchester
Alan Curtis Dirigent
 
74321 95644 2;0743219564429

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach

Interpreten heute

  • Aapo Häkkinen
  • Helsinki Baroque Orchestra
  • Robert Hunger-Bühler
  • Elisabeth Breuer

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019