Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

A. Rubinstein

MD+G 1 CD 335 1165-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 14.04.03

MD+G 335 1165-2

1 CD • 61min • 2002

Wer Borodins Polowetzer Tänze oder Rachminoffs Alejko mag, wird auch von den beiden Tänzen aus dem Dämon begeistert sein, deren zweiter einmal mehr das berühmte Volkslied Birkenbäumchen zitiert (Finale von Tschaikowskys Vierter). Rubinsteins Don Quixote ist ein hörenswerter, bislang leider kaum bekannter Beitrag zu der Reihe populärer Vertonungen dieses Sujets – eine gelungene, kurz gefaßte Charakterstudie, an der auch Franz Liszt seinen Gefallen gefunden hätte. Von besonderem Reiz ist das erste Cellokonzert (1864), das Alban Gerhardt untadelig virtuos, aber für meinen Geschmack mit zuviel Vibrato und in den Ecksätzen zu leicht spielt. Zu diesem Werk ist auch dem Booklet-Autor nicht viel eingefallen, und schade, daß man man das noch schönere zweite Konzert nicht auch noch mit eingespielt hat: Beide Konzerte liegen zwar in einer vom Solisten her noch überzeugenderen Einspielung mit Werner Thomas vor (Koch 311103); da aber dessen Begleitung durch die Bamberger Symphoniker unter Ahronovich noch pauschaler geriet als hier, steht eine Referenzaufnahme dieser ausgesprochenen Repertoirebereicherung weiter aus. Die Dynamik hätte differenzierter sein können: Gerhardt musiziert vielschichtiger als das zum mezzoforte-Spiel neigende Orchester. Man hört zwar die nach amerikanischem Muster rechts plazierten Violen ausgezeichnet, dafür aber die zweiten Violinen kaum.

Die Wuppertaler Sinfoniker unter George Hanson spielen im übrigen die beseelten Werke mit hörbarer Freude. Dies macht kleinere Schwächen (mangelnde Homogenität der Violen; Intonationstrübungen der Holzbläser; im Tutti zu lautes Blech) wett. Der Gesamtklang ist allzu direkt und präsent.

Dr. Benjamin G. Cohrs [14.04.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Rubinstein Der Dämon (Ballettmusik aus der gleichnamigen Oper)
2 Konzert a-Moll op. 63 für Violoncello und Orchester
3 Don Quixote op. 87 (Klanggemälde)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Alban Gerhardt Violoncello
Sinfonieorchester Wuppertal Orchester
George Hanson Dirigent
 
335 1165-2;0760623116525

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Domenico Scarlatti
Genuin 1 CD GEN 13289
Michael Korstick<br />The Beethoven Cycle Vol. 7
Warner Classics 2 CD 2564 62160-2
harmonia mundi 1 CD HMC 901844
Piano Music

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc