Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Naxos 8.110214-15

2 CD • 2h 10min • 1948

17.12.2002

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 5
Klangqualität:
Klangqualität: 5
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 5

Seit diese Oper in die Hände der Musikologen gefallen ist, hat sie sich in ein überdimensionales und undramatisches Monstrum verwandelt. In den alten Aufnahmen herrscht noch die frühere, unbekümmerte Praxis vor, aus dem umfangreichen Notenmaterial zu Les Contes d'Hoffmann eine verknappte und spielbare Fassung zu verfertigen. Die Pariser Aufnahme aus dem Jahr 1948, ursprünglich auf 32 Schellackseiten gepreßt, zählt zu diesen „handfesten“ Wiedergaben. Das Ensemble enthält – abgesehen von dem prominenten Tenor Raoul Jobin in der Hauptrolle – keine klangvollen Namen, kann aber in seiner Gesamtleistung anerkannt werden. Die lebendigste Figur im Spiel bietet der exzellente Komiker Bourvil in den Dienerrollen, wobei es gar nicht störend wirkt, daß er keine eigentliche Gesangsstimme besitzt.

Als positives Kriterium ist das erstaunlich frische Klangbild der historischen Aufnahme zu werten. Im Ganzen wirkt die Wiedergabe unter der Leitung von André Cluytens etwas beiläufig und distanziert, nicht in die Tiefe reichend. Von den eindrucksvollen Hoffmann-Besetzungen und -Darbietungen, wie sie sich um diese Zeit in den Opernhäusern von Wien, München, Berlin usw. ereigneten, bleibt die Pariser Aufnahme ziemlich weit entfernt. Auch steht sie im Schatten der nur zwei Jahre später entstandenen deutschen Einspielung (Köln 1950 unter Eugen Szenkar, mit dem jungen Rudolf Schock in der Titelrolle), in der sich die geisterhafte Romantik der Oper ungleich bezwingender offenbart.

Clemens Höslinger [17.12.2002]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Jacques Offenbach
1Les Contes d'Hoffmann (Hoffmanns Erzählungen, Phantastische Oper in drei Akten mit einem Prolog und einem Epilog)

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

01.11.2001
»zur Besprechung«

 / Arthaus Musik
/ Arthaus Musik

30.06.2005
»zur Besprechung«

 / DGA
/ DGA

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

01.11.2001
»zur Besprechung«

 / Arthaus Musik
/ Arthaus Musik

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige