Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Beethoven Renovated

Beethoven Renovated

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 23.04.02

Klassik Heute
Empfehlung

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

cpo 999 861-2

1 CD • 56min • 2002

Beethoven renovated als Sammeltitel für diese Produktion ist irreführend. Beethovens Musik ist nicht renovierungsbedürftig. Schon gar nicht seine Coriolan-Ouvertüre oder gar die fünfte Sinfonie. Dennoch: diese CD ist ein Glanzlicht moderner Bearbeitungstechniken in stilistischer Sicht, an klanglicher Qualität und virtuoser Instrumentalbeherrschung. Das gilt gleichermaßen für den "Arrangeur" Uli Lettermann (der eher als ein meisterhafter Paraphrasen-Komponist à la einstens Liszt zu würdigen ist) als auch für das exzellent blasende Saxophonquintett mit dem treffenden Namen "Quintessence".

Was dieses Spitzenensemble an musikalischen "Quintessenzen" vorzuführen hat, läßt sich besser mit dem vertrauten Begriff "Play Beethoven" umschreiben. Allerdings mit einer ganz neuen Komponente: hier geht es nicht (nur) um die Verwendung Beethovenscher Originalfloskeln als Improvisationvorlage für versierte Jazzmusiker, sondern um ein ständiges Entlangtasten an den Originalpartituren. Im jeweils geeigneten, auch unvermuteten Augenblick kommt dann allerdings die moderne Harmonik und jazzige Stilistik ins Spiel.

Fazit: ein aufregendes Ideen-Feuerwerk beherrscht die Szene, voll auszukosten von sublimen Kennern der Originalklänge und für Beethoven-Abstinenzler im Jazzkeller (hoffentlich) eine verführerische Anleitung zum Besuch eines Sinfoniekonzertes. Super!

Dr. Gerhard Pätzig [23.04.2002]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 L.v. Beethoven Coriolan-Ouvertüre e-Moll op. 62 (Bearb. für Saxophonquintett)
2 Fünf Variationen über Rule Britannia WoO 79
3 Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 (Bearb. für Saxophonquintett)
4 Ode an die Freude (nach der Sinfonie Nr. 9 op. 125 - Bearb. für Saxophonquintett)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Quintessence Saxophone Quintet Ensemble
 
999 861-2;0761203986125

Bestellen bei jpc

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach

Interpreten heute

  • Aapo Häkkinen
  • Helsinki Baroque Orchestra
  • Robert Hunger-Bühler
  • Elisabeth Breuer

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019