Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Zulus Records Z0502001

1 CD • 61min • 2002

12.04.2002

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Selten habe ich auf einem Plattencover eine Künstlerin so vertrauensvoll, so liebevoll in die Öffentlichkeit blicken sehen wie die - in Österreich lebende - Pianistin Susanna Artzt. Väterlicherseits indischer, mütterlicherseits „mitteleuropäischer“ Abkunft, scheint sich ihr hoffungsfreudiger Blick auch in ihren CD-Debütaufnahmen widerzuspiegeln.

Zweifellos erfolgreich und verantwortungsvoll ausgebildet (u.a. Paul Badura-Skoda, Peter Efler), nutzt Susanna Artzt ihre flinke, geschmeidige Technik für ein lebhaftes, im unverdächtigen Sinne gefälliges Debussy-Betreiben, deren expressive Grenzen (vorerst?) im tumultösen Finale von L’isle joyeuse zu vermerken sind - und in den traumatischen, klaviertechnisch vertrackten Partien der Sonate Nr. 5 von Scriabin, deren leise, andächtige, intime Passagen jedoch von Wissen und Einsicht um atmosphärische Belange zeugen. Ein wenig leichter, immaterieller könnte auch das Scriabin-Prélude op. 16,2 mit seinen kleinen Akkord-Slaloms abgetönt werden, aber insgesamt bietet Susanna Artzt eine gewinnende, auf eine Live-Begegnung Appetit machende Darbietung, wobei ihre Entscheidung, sich zwischen den Debussy- und Scriabin-Blöcken für eine französische Rarität herzugeben - nämlich für die drei herzigen Kleinigkeiten von Lili Boulanger! -, von diskographischer Klugheit zeugt.

Trotz der kleinen, eher auf die sicherlich hoffnungsvolle Zukunft von Susanna Artzt geltend gemachten Einwände ist hier eine beachtenswerte Einspielung gelungen.

Peter Cossé † [12.04.2002]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Claude Debussy
1Images, Heft I (Reflêts dans l'eau, Hommage à Rameau, Mouvement)
2L'Isle joyeuse
3Estampes L 100 für Klavier solo
Lili Boulanger
4Trois Morceaux pour piano
Alexander Scriabin
5Cinque Préludes op. 16
6Klaviersonate Nr. 5 Fis-Dur op. 53

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

15.04.2002
»zur Besprechung«

Russian Opera Arias Vol. 1 / Naxos
"Russian Opera Arias Vol. 1 / Naxos"

12.04.2002
»zur Besprechung«

swan flight / Finlandia
"swan flight / Finlandia"

Das könnte Sie auch interessieren

16.01.2020
»zur Besprechung«

3 Aspects of Emotions, Ravel • Petrovic • Scriabin / Paraty
"3 Aspects of Emotions, Ravel • Petrovic • Scriabin / Paraty"

10.04.2019
»zur Besprechung«

Pour le Tombeau de Claude Debussy, Live from Vienna / Ars Produktion
"Pour le Tombeau de Claude Debussy, Live from Vienna / Ars Produktion"

26.11.2016
»zur Besprechung«

Wanderer, Jamina Gerl / TYXart
"Wanderer, Jamina Gerl / TYXart"

16.07.2016
»zur Besprechung«

Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5 / Thorofon
"Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5 / Thorofon"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige