Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Joseph Küffner

Kammermusik mit Klarinette

Joseph Küffner

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.12.01

Bayer Records BR 100 330/31

2 CD • 1h 44min • 2000

Wenig Biographisches ist von dem Würzburger Hofmusiker Joseph Küffner (1776-1856) bekannt. Noch weniger von seinen rund 400 Opusnummern. Ob der Mailänder Klarinettist Luigi Magistrelli mit seiner Auswahl von zwölf Bläser-Kammermusiken diese Situation ändern wird, bleibt fraglich. Allzu kleinmeisterlich bewegen sich die oft rührend anzuhörenden, wenn auch "großmeisterlich" virtuos dargebotenen Genrestückchen in einem biedermeierlich engen Netz blasser Routineformen (vorrangig als Variationen mit Refrain-Anhang). Zu bewundern bleibt die Geduld der Interpreten und der Zuhörer bei dem Versuch, sich die vorliegende Programmfolge konzentriert anzueignen. Reizvoll sind immerhin die Klangfarbenwechsel dank oft ungewöhnlicher Instrumenten-Kombinationen. Bei den Tracks 8-10 (CD 2) scheinen die Satzangaben etwas durcheinandergeraten zu sein.

Dr. Gerhard Pätzig [01.12.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Küffner Introduktion, Thema und Variationen op. 32
2 Introduktion, Thema und Variationen op. 190
3 Drei Duette op. 80
4 Quintett op. 40 Nr. 3
5 Quintett op. 33
6 Harmoniemusik op. 138 (über Der Freischütz und Der Barbier von Sevilla)
7 Serenade op. 21
8 Serenade op. 45
9 Serenade op. 68
10 Potpourri op. 198 (über Themen aus Rossinis Il barbiere di Siviglia)
11 Andante und Polonaise op. 33

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Luigi Magistrelli Klarinette
La Variazione Ensemble
Andriani Streichquartett Streichquartett
 
BR 100 330/31;4011563103301

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Erato 1 CD 8573-85770-2
Marie Jaëll 3
Haydn
Études pour piano Vol. II
Martha Argerich
Ludwig van Beethoven

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc