Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

C. Nielsen

Centaur 1 CD CRC 2325

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 4

Klangqualität:
Klangqualität: 4

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 4

Besprechung: 01.09.01

Centaur CRC 2325

1 CD • 61min • 1996

Die tschechischen Musiker neigen in ihrer Darstellung dieser beiden frühen Werke Nielsens zur Nivellierung: Sie phrasieren gleichförmig, die Tempi werden keinesfalls extrem, sondern stets moderat genommen, sforzati bestenfalls verhalten angedeutet oder gar ignoriert. So kommt weder die Spielfreude und der Haydnsche Witz in den schnellen Sätzen des früheren g-Moll Quartetts zur Geltung, noch die Innigkeit im schwärmerischen Andante amoroso. Auch das später (1889) komponierte f-Moll-Quartett verliert viel durch die blasse Musizierhaltung. Die trotz aller hörbaren Verwurzelung in der europäischen Tradition auf Nielsens spätere Werke hinweisende, spannungsreiche und originelle Harmonik hat bei dieser Darstellung nichts Aufregendes. Gerade hier bevorzuge ich den Furor des Vertavo-Quartetts oder die überzeugende Gestaltung der musikalischen Architektur durch das Osloer Ensemble. So hängen über dieser Einspielung, auch wegen des abgedunkelten Klangbildes, jene Nebel, die dem Klischee eines nordischen Novembertages, aber kaum Nielsens Temperament entsprechen. Das in Englisch abgefaßte karge Booklet ist der Edition so angemessen.

Frank S. Reik [01.09.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C. Nielsen Streichquartett g-Moll op. 13 (1887/1888)
2 Streichquartett f-Moll op. 5 (1890)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Kubin Quartet Streichquartett
 
CRC 2325;0044747232522

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Interpreten heute

  • Vogler Quartett

Neue CD-Veröffentlichungen

Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Tacet

Johannes Brahms
Antonín Dvořák
The Auryn Series
Anton Bruckner

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

9153

Besprechungen

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019