Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

L.v. Beethoven

Nimbus 1 CD NI 5661

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.10.01

Nimbus NI 5661

1 CD • 63min • 1998

Mit Beethovens 1793/ 1794 komponierten Klaviertrios op. 1 beginnt gleichsam die Geschichte der Gattung - dergestalt, daß hier erstmals alle Instrumente völlig emanzipiert erscheinen, vor allem aber die Partie des Cellos nicht mehr generalbaßartig mit dem Tasteninstrument verknüpft ist. Besonders das c-Moll-Trio scheint Beethoven selbst sehr gemocht zu haben - 1817, also fast ein Vierteljahrhundert nach seiner Entstehung, arbeitete er es zum Streichquintett op. 104 um. Schon bald nach der Druckveröffentlichung 1795 bei Artaria in Wien genoß eben jenes Trio besondere Wertschätzung, obschon Beethovens Lehrer Haydn dem Werk wohl wegen seiner harmonischen Kühnheit und Modernität erst sehr skeptisch gegenübergestanden und Beethoven von einer Veröffentlichung abgeraten hatte. Das Vienna Piano Trio wählte für diese CD-Einspielung neben dem c-Moll-Trio das heitere Schwesterwerk in G-Dur. Die drei Wiener Musiker legen eine gediegene Einspielung vor: Schön herausgearbeitet die dynamischen Kontraste und Beethoven-typischen synkopischen Akzentuierungen. Insbesondere die Finalsätze lassen an virtuoser Brillanz nichts zu wünschen übrig. Eine ausgezeichnete Ensembleleistung.

Markus Zahnhausen [01.10.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 L.v. Beethoven Klaviertrio G-Dur op. 1 Nr. 2
2 Klaviertrio c-Moll op. 1 Nr. 3

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Wiener Klaviertrio Klaviertrio
 
NI 5661;0710357566127

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara
Jacques-Martin Hotteterre

Interpreten heute

  • Camerata Köln

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

BIS

Schumann
Kalevi Aho
Stenhammar
Brahms

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

Hugo Wolf – Orchesterlieder<br />Prometheus
cpo 1 CD 999 838-2
OehmsClassics 1 CD OC 810
First Encounter
Franz Liszt • Antonín Dvořák
Nachtgesang<br />Schubert im Freundeskreis

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

58206

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018