Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Hommage à Rampal

Hommage à Rampal

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 01.05.01

RCA 09026 63701 2

1 CD • 53min • 1999

Hommage à Rampal" nennt der Spitzenvirtuose James Galway sein vorliegendes Programm und schildert im Beiheft seine jugendlichen Erstbegegnungen mit dem herausragenden Flötenstar der unmittelbaren Vergangenheit, Jean-Pierre Rampal († 17.5.2000). Da werden Komponistennamen vom Range eines Damase, Françaix und Donizetti erwähnt, nicht aber der Autor der hier zu hörenden Werke. Falls mit François Devienne (1759-1803) der Gründer des Pariser Conservatoire geehrt werden sollte, zu dessen prominentem Lehrkörper auch Rampal gehörte, so ist dies rechtens. Aber weder reflektiert das Memorial Rampals legendäres Virtuosentum noch Galways Selbstanspruch, den man von seinen vorangegangenen Produktionen her kennt. So ist es nun das reine Gold seines Instruments, das da glänzt und das die gefällig dargebotene Musik glanzvoll aufpoliert. Im Rahmen des selbstgewählten Anlasses hätte man aber eine etwas aufwendiger angesiedelte Werkauswahl erhoffen dürfen.

Dr. Gerhard Pätzig [01.05.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Devienne Konzert Nr. 8 G-Dur für Flöte und Orchester
2 Konzert Nr. 7 e-Moll für Flöte und Orchester
3 D. Cimarosa Konzert G-Dur für 2 Flöten und Kammerorchester

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
James Galway Flöte
Jeanne Galway Flöte
London Mozart Players Orchester
 
09026 63701 2;0090266370122

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing