Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J.S. Bach

BIS 1 CD BIS-CD-1041

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.08.01

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS BIS-CD-1041

1 CD • 71min • 1999

Was bei Masaaki Suzukis Bach-Projekt am meisten verwundert, ist die Tatsache, daß sich auch nach Jahren und bei der mittlerweile 13. Folge keine Routine einstellt. Der Grund mag in der Tatsache liegen, daß der Dirigent stets wechselnde Besetzungen parat hat: Allein bei den hier eingespielten Stücken ist bis auf den Baß jede Solo-Stimme doppelt besetzt. Unter den japanischen Solisten ragt der Tenor Makoto Sakurada heraus. In Meine Seele, auf, (aus BWV 69a) präsentiert er eine äußerst sensibel geführte lyrische Stimme.

Der im Gegensatz zu Koopman streng chronologisch vorgehende Suzuki stellt hier Kantaten aus dem ersten Jahr des Thomaskantors (1723) vor - und findet im Vergleich zu Koopman überraschende Besetzungslösungen. Suzukis Bach ist nie bescheiden, kaum dogmatisch, sondern stets auf Klangpracht bedacht. Symptomatisch wird dies bei den Arien-Vorspielen: das Bach Collegium Japan gestaltet sie zu wunderschönen Miniaturen.

Hagen Kunze [01.08.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Sehet, welch eine Liebe hat uns der Vater erzeiget BWV 64 (Kantate)
2 Es ist nichts Gesundes an meinem Leibe BWV 25 (Kantate)
3 Lobe den Herrn, meine Seele BWV 69a (Kantate)
4 Du sollst Gott, deinen Herren, lieben BWV 77 (Kantate)
5 Nun ist das Heil und die Kraft BWV 50 (Kantate)
 
BIS-CD-1041;7318590010419

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing