Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

F. Moreno-Torroba

Musicaphon 1 CD M 56833

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.03.01

Klassik Heute
Empfehlung

Musicaphon M 56833

1 CD • 58min • 2000

Federico Moreno Torroba hat sehr zur Entwicklung der spanischen Gitarrenmusik beigetragen. Seine Kompositionen haben einen ganz eigenen Charakter, sie sind sehr einfallsreich durch die vielen folkloristischen Motive und oft sehr virtuos, wie etwa die Tremolo-Studie aus den Piezas caractéristiques. Maximilian Mangold läßt keinen Zweifel an seiner fundierten musikalischen Ausbildung aufkommen. Seine Tongebung reicht vom zartesten pianissimo bis zum stark geschlagenen "rasgueado". Er arbeitet die Melodielinien durch eine sehr ausgefeilte Dämpfungstechnik mittels des Daumens heraus. Das hört man sehr anschaulich in Puerta de Moros aus dem Zyklus Puerta de Madrid, ein Satz, in dem sich Torroba mit der Besetzung Spaniens durch die Mauren auseinandersetzt. Torroba verwendet in seiner Musik viele Elemente des Flamenco, wie beispielsweise in Ay, Malaguena aus den Siete Piezas de Album. Hier unterscheidet er sich sehr von seinen Vorgängern Fernando Sor und Francisco Tarrega, die doch eher den "klassischen bzw. romantisch-spanischen Stil" geprägt haben.

Andreas Paar [01.03.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Moreno-Torroba Puertas de Madrid
2 Pièces caractéristiques
3 Siete Piezas de Àlbum
4 Aires de la Mancha

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Maximilian Mangold Gitarre
 
M 56833;4012476568331

Bestellen bei jpc

 

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc