Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Il Giardino Armonico

Il Giardino Armonico

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.05.01

Klassik Heute
Empfehlung

Arthaus Musik 100 010

1 DVD • 60min • 1999

Noch nie wurden im sogenannten klassischen Bereich die technischen Möglichkeiten des neuen Mediums DVD derart radikal genutzt wie hier. Wo andere mit Konzert- und Opernmitschnitten lediglich zu den Tönen noch Bilder liefern, die kaum mehr zeigen als Bühne und Konzertsaal, da drehte Paul Fenkart mit Il Giardino Armonico gleich einen Film, der bisweilen mehr an Pop als an barocke Musik erinnert: Die schnellen Schnitte zu Merulas Ciacona etwa sorgen dafür, daß nicht nur die Töne beim Zuschauer Schwindelgefühle hinterlassen.

An sizilianischen Schauplätzen gibt es hier auf 60 kurzweiligen Minuten die gewohnt brachiale Sicht des italienischen Ensembles auf Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Dazu erläutern die Musiker in kurzen Einführungen jeweils selbst Werkdetails. Als "Score plus" lassen sich die Partituren der drei Vivaldi-Werke einblenden - ein gewagtes Unternehmen, denn so merkt man, daß Il Giardino Armonico oft in improvisierender Freiheit vom Notentext abweicht.

Hagen Kunze [01.05.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 D. Castello Sonata IV (à 2 soprani)
2 Sonata X (à 3. 2 soprani e fagotto)
3 G.B. Spadi Diminuzioni su Anchor che co'l partire di Cipriano da Rore (1609)
4 B. Marini Sonata sopra la Monica op. 8 Nr. 2 für zwei Violinen und basso continuo (1629)
5 T. Merula Ciaccona für 2 Violinen und Basso continuo
6 A. Vivaldi Concerto D-Dur RV 93 für Laute, 2 Violinen und Basso continuo
7 Concerto D-Dur op. 10 Nr. 3 RV 90 (Il gardinello)
8 Concerto g-Moll RV 104 für Flöte, 2 Violinen und Basso continuo (La notte)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Il Giardino Armonico Orchester
 
100 010;4006680100104

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

901

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019