Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

K. Stockhausen

Caprice 1 CD CAP 21642

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.11.00

Caprice CAP 21642

1 CD • 67min • 2000

Nur selten wagen sich Pianisten in die komplexe, visionäre Welt von Karlheinz Stockhausens Klavierstücken. So hat einzig der hervorragende Spezialist für zeitgenössische Musik Herbert Henck bisher eine vollständige Einspielung der ersten elf Klavierstücke vorgelegt. Der 1968 geborene schwedische Pianist Fredrik Ullén erregte bereits Aufsehen mit seiner Gesamtaufnahme der Klavierwerke György Ligetis für BIS.

In Stockhausens Klavierstück IX erlebt man eine Art Evolution des Klavierklanges und der pianistischen Spielformen: Ausgehend von einem viertönigen Klang, der gleichmäßig in fallender Dynamik erklingt, werden schrittweise alle Halbtöne, Nachhall, Obertöne, Sprünge, Vorschläge, Triller, Tremoli, Pedaleffekte und die Spezifika der einzelnen Register entfaltet.

Zusammen mit dem Schlagzeuger Jonny Axelsson, der die Aufnahme mit dem ersten, jemals für Soloschlagzeug komponierten Stück Zyklus eröffnet, spielt Fredrik Ullén schließlich das 35minütige Werk Kontakte, im tastenden Dialog und Wechselspiel mit den elektroakustischen Klängen eines vierspurigen Tonbandes.

Peter Schlüer [01.11.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 K. Stockhausen Zyklus für Schlagzeug
2 Kontakte für Klavier
3 Klavierstück VIII
4 Klavierstück IX (1954/1961)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Jonny Axelsson Schlagzeug
Fredrik Ullén Klavier
 
CAP 21642;7391782216424

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Frauen am Dirigentenpult

BIS 1 CD/SACD stereo/surround 1600
Oper Frankfurt 1 DVD-Video 280 072
Zig Zag Territoires 1 CD ZZT070902
Action Passion Illusion
OehmsClassics 2 CD/SACD OC 638

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Piano Passion
Prelude & Fugue<br />Bernd Glemser plays Bach and Shostakovich
BIS 1 CD/SACD stereo/surround 1999
Hungaroton 1 DVD-Video HDVD 32371
Reflets et symétries
SWRmusic 1 CD 93.096

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc