Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Marcel Mihalovici

Diskographie (5)

L' Amour Français

Französische Trompetenmusik

Ars Produktion ARS 38 541

1 CD • 69min • 2008

23.06.20179 10 10

Die Trompete galt einst wegen ihres weit tragenden Klangs als Signalinstrument. Dieser Konnotation wird Reinhold Friedrich in seinem Spiel ohne weiteres gerecht! Sein Ton ist hell, strahlend und durchdringend. [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

crossroads

Veress | Mamlok | Mihalovici | Saygun | Ginastera

eda records EDA 047

1 CD • 73min • 2020

06.07.20228 10 9

Unter den zahlreichen CDs mit Musik für Violoncello solo, die – nicht zuletzt pandemiebedingt – in den vergangenen zwei Jahren herausgekommen sind, sticht die Produktion von eda records mit der Berlinerin Adele Bitter, seit gut 20 Jahren Vorspielerin beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, mit ihrem Repertoire besonders hervor. Endlich mal eine Künstlerin, die sich traut, ein reines Programm aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts anzubieten – ohne etwa noch eine Portion Bach unterzumischen.

»zur Besprechung«

Écoles de Paris - Paris pour École

Antheil | Ibert | Laks | Mihalovici | Stravinsky

eda records 048

1 CD • 66min • 2021

03.12.202310 10 9

Erst kürzlich erschienen auf cpo vom erst seit wenigen Jahren wieder in den Fokus gelangten Schaffen des gebürtigen Polen und Wahl-Parisers Simon Laks (1901-1983), der im 2. Weltkrieg die Deportation nach Auschwitz überlebte, neue Aufnahmen seiner Streichersymphonie (1964) und des Poèmes für Violine und Kammerorchester. Im Rahmen einer brandneuen Veröffentlichung von Eda records, deren Produzent Frank Harders-Wuthenow sich schon länger für Laks‘ Musik einsetzt, hören wir nun sein Concerto da camera für Klavier, 9 Bläser und Schlagzeug von 1963 in einer hinreißenden Darbietung mit dem Pianisten Holger Groschopp sowie Mitgliedern des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin unter der Leitung des aus Dingolfing stammenden Dirigenten Johannes Zurl

»zur Besprechung«

Fagotto & Pianoforte

La Bottega Discantica Discantica 83

1 CD • 64min • 2000

05.08.20028 7 7

Auch dies gibt es immer noch: Kompositionen, die im Verborgenen blühen. Zum Beispiel jene Werke für Soloinstrumente, die kaum eine Chance bekommen, im üblichen Konzertbetrieb kammermusikalisch gewürdigt zu werden. Namentlich für das Fagott gibt es da (fast) nur den Ausweg einer CD-Produktion. Ganz [...]

»zur Besprechung«

Viola à L'École de Paris

Martinů • Tcherepnin • Harsányi • Tansman • Mihalovici

CAvi-music 8553028

1 CD • 72min • 2019

31.12.202210 10 10

Wie aufregend, wenn der ARD-Preisträger 2018 und seit Februar 2022 erster Solo-Bratschist der Berliner Philharmoniker, Diyang Mei, mit dem wohl besten deutschen Kammer-Pianisten und Repertoire-Enzyklopäden Oliver Triendl ein Album mit Stücken erarbeitet, die bisher wohl kaum einer je im Konzertsaal gehört hat. Nämlich Werke von osteuropäischen Komponisten, die in den 1890er Jahren geboren wurden und später zu Wahl-Parisern wurden.

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024