Arcadi Volodos: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12427

Arcadi Volodos

russischer Pianist

* 24.02.1972 in St. Petersburg

Biographie Diskographie [3]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

S. Rachmaninow

CB 811;5099706438427
zur Besprechung
Ein interessantes, zuweilen in der persönlichen Aussage etwas vorfabriziert wirkendes Fernsehporträt mit (u.a.) Ausschnitten aus Rachmaninoffs drittem Konzert in Erinnerung, hätte ich eine Plattenaufnahme eher unter der Leitung von Zubin Mehta ...

Sony Classical CB 811 • 1 CD • 61 min.

01.12.00 [10 10 10]

F. Schubert

SK 89647;5099708964726
zur Besprechung
Die artitstischen, verblüffend fingerfertigen, hochgeschmeidigen, absolut fehlerlosen Volodos-Darbietungen etwa der - oft auch paraphrasierten - Ungarischen Rahpsodien von Liszt oder auch seine schnurrige, Bassoktaven-selige Bearbeitung von Mozarts ...

Sony Classical SK 89647 • 1 CD • 64 min.

11.06.02 [8 8 8]

Arcadi Volodos - Live at Carnegie Hallo October 21, 1998

Werke von Liszt, Scriabin, Rachmaninow, Schumann

SK 60893;5099706089322
zur Besprechung
Mit dem Programm und der Art, wie er am 21.10.98 sein Carnegie-Hall-Debüt bestritt, plazierte sich Arcadi Volodos eindeutig in den Fußstapfen von Vladimir Horowitz. Und: Er kann tastenlöwig Punkte machen. Es macht einfach Laune, diesem ...

Sony Classical SK 60893 • 1 CD • 72 min.

01.08.99 [10 8 10]

Volodos plays Brahms

88875130192;0888751301924
zur Besprechung
Arcadi Volodos galt anfangs eher als ein Mann für’s Grobe, einer jener quasi austauschbaren russischen Supervirtuosen, die zwar mit atemberaubender Fingerfertigkeit und Ausdauer erstaunten – bei Volodos kamen noch seine teilweise aberwitzigen ...

Sony Classical 88875130192 • 1 CD • 54 min.

12.05.17 [10 9 10]

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik des Mittelalters

The second Circle
Danza
Kassia<br />Byzantine hymns of the first female composer
Poissance d’amours<br />mystiques, moines et ménestrels en Brabant au XIIIe siècle
Crossing the Channel

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Giovanni Battista Pergolesi
Béla Bartók
TYXart 1 CD TXA14040
Liszt • Saint-Saëns • Ravel
Svjatoslav Richter<br />Piano Recital 1994
Thomas Adès spielt

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc