Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 16.05.19

Internationale Händel-Festspiele Göttingen beginnen morgen

Am Freitag, 17. Mai 2019 starten die diesjährigen Internationalen Händel-Festspiele Göttingen mit einem grandiosen Programm für das erste Festspielwochenende. Händels frühe Oper Rodrigo feiert am Freitag, 17. Mai 2019 um 18.00 Uhr Premiere. Ein internationales Produktionsteam und ein renommiert besetzter Cast bringen das einst verschollen geglaubte Werk insgesamt sechs Mal auf die Bühne des Deutschen Theaters Göttingen. Die zweite Aufführung folgt am Sonntag, 19. Mai 2019 um 17.00 Uhr. Mit dem Oratorium Saul bringen die Festspiele am Samstag, 18. Mai 2019 ab 18.00 Uhr erstmals das FestspielOrchester Göttingen in voller Besetzung in die St. Blasius-Kirche, Hann. Münden. Für beide Vorstellungen der Oper sowie das Oratorium gibt es noch Restkarten an der jeweiligen Abendkasse.

Noch vor der Premiere am Freitagabend blickt Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Internationale Händel-Festspiele Göttingen GmbH, auf die Geburtsstunde der Festspiele: Im Festvortrag „Das Ende vom Anfang? Der Erste Weltkrieg, die Wiederentdeckung Händels und das kurze 20. Jahrhundert“ widmet sich Dr. Krull der politischen und gesellschaftlichen Situation nach dem Ersten Weltkrieg. Die letzten Kriegsjahre und die frühe Nachkriegszeit waren zugleich von einer Vielzahl politischer Umwälzungen und neuer kulturell bedeutsamer Initiativen geprägt. Wer waren die Menschen, die trotz widrigster Umstände und schwerster Bedingungen mutig voranschritten, künstlerisch neue Akzente setzten und so den Grundstein der heutigen Festspiele legten? Der Vortrag beginnt um 15.30 Uhr und findet in der Alten Mensa, Adam-von-Trott-Saal statt, der Eintritt ist frei.

Das Symposium beleuchtet am Samstag, 18. Mai 2019 von 9.00 Uhr bis 13.30 Uhr ausführlich die Verbindung von Melancholie und Musik in Händels Schaffen. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Laurenz Lütteken und Prof. Dr. Wolfgang Sandberger kommen namhafte Musikwissenschaftler aus ganz Deutschland im Adam-von-Trott-Saal in der Alten Mensa zusammen, um Vorträge über die Bedeutung von Szenen, verschiedene Harmonielehren sowie zur Musikikonographie zu Händels Zeit zu halten. Außerdem wird Harfenistin Margret Köll für ein Gespräch mit Live-Musik vor Ort sein. Der Eintritt ist frei.

In einer Sonntags-Matinée präsentiert die Akademie für Alte Musik Berlin unter der Leitung von Georg Kallweit sechs Concerti grossi von Händel sowie Fragmente aus den 18 Canons mélodieux und erfüllt den Konzertsaal der Aula mit großartiger Orchestermusik. Für Kurzentschlossene gibt es auch hier noch Restkarten an der Tageskasse. Weitere Informationen unter www.haendel-festspiele.de

Die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen 2019 finden vom 17. bis 26. Mai unter dem Motto „Magische Saiten“ statt. Für fast alle der rund 60 Veranstaltungen in Göttingen und der Region gibt es noch Karten unter www.haendel-festspiele.de sowie bei allen an Reservix angeschlossenen Vorverkaufsstellen in Deutschland. Für alle – auch ausverkaufte – Veranstaltungen halten die Festspiele ein Kartenkontingent für das Kulturticket des AStA der Georg-August-Universität Göttingen bereit, einzig die Premiere ist ausgenommen.

 

Empfehlung vom Mai 2014

CD der Woche am 12.05.2014

Beethoven

String Quartets op. 59 & 74

Beethoven

Bestellen bei jpc

Eine neue Aufnahme der Rasumowsky-Quartette sowie des „Harfen“-Quartetts op. 74! Die Furcht davor, dass die Ausführenden der gigantischen Aufgabe nur eingeschränkt gewachsen sein könnten, sowohl in technischer wie insbesondere in musikalischer Hinsicht, mischt sich mit dem Frohlocken, diesen in [...]

Klassik Heute
Empfehlung

Weitere Meldungen vom 20.05.19

Der Rundfunkchor Berlin in der Saison 2019/20

Gijs Leenaars, Foto: Hans van der Woerd
Gijs Leenaars, Foto: Hans van der Woerd

Der Rundfunkchor Berlin seine neue Saison veröffentlicht. Mit insgesamt 52 Konzerten und 25 Programmen ist der Chor in in der neuen Saison unter 15 Dirigenten an 18 Spielorten in Berlin sowie im In- und Ausland zu erleben. Der Rundfunkchor Berlin ist glücklich, die äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit mit Chefdirigent Gijs Leenaars fortsetzen zu können, der seinen Vertrag über die kommende Saison hinaus um weitere fünf Jahre verlängert. ...

zur Meldung [20.05.2019]

Große Chornacht in der Philharmonie Essen

Wolfgang Kläsener, Orgelkustos der Philharmonie Essen und Mitorganisator der Essener Orgelnacht, Foto: Horst H. Wiedemann
Wolfgang Kläsener, Orgelkustos der Philharmonie Essen und Mitorganisator der Essener Orgelnacht, Foto: Horst H. Wiedemann

Zu den Höhepunkten der Konzertsaison in der Philharmonie Essen gehörte über viele Jahre eine große Chornacht, in der sich die facettenreiche Essener Chorszene präsentiert. Nach siebenjähriger Pause gibt es jetzt ein Wiederhören: Am Samstag, 1. Juni 2019, um 18 Uhr gestalten neun Vokalensembles ein gemeinsames Konzert im Alfried Krupp Saal mit Werken vom 16. Jahrhundert bis hin zu neuerer Chorliteratur. ...

zur Meldung [20.05.2019]

Usedomer Musikpreis für Hornist Tillmann Höfs

Tillmann Höfs ist ein Ausnahmetalent: 2017 gewann mit ihm seit 33 Jahren zum ersten Mal wieder ein Hornist den Deutschen Musikwettbewerb. Am 8.10. erhält der Hamburger im Haus des Gastes, in Seebad Karlshagen beim 26. Usedomer Musikfestival den mit 5000 Euro dotierten Usedomer Musikpreis der Oscar und Vera Ritter-Stiftung. ...

zur Meldung [20.05.2019]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc