Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Robert Schumann

Isabelle Faust • Silke Avenhaus

Robert Schumann

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.11.00

Klassik Heute
Empfehlung

cpo 999 597-2

1 CD • 67min • 1999

Viel Unfug wurde über Schumanns Spätwerk geschrieben. Von Wahn liest man da, von Müdigkeit auch, von Halluzinationen, vom Verlust an Kreativität, Übersicht, Handwerk. Und weil all dies die Hemmschwelle erhöht, lassen viele lieber die Finger davon. Dabei ist der "Wahn" Schumanns in seinen letzten Werken keineswegs von grundsätzlich anderer Qualität als jene Zerrissenheit, die im Frühwerk als romantischer Furor sanktioniert und willkommen ist.

Mit derlei Vorurteilen geht man am besten um, indem man sie widerlegt. Und genau dies tun Isabelle Faust und Silke Avenhaus. Im Gegensatz zur schäumenden Einspielung Kremers/Argerichs rücken sie den Sonaten mit beinahe klassischem Ebenmaß zu Leibe. Faust kalkuliert jedes Detail ihres uneitlen Spiels in seinem Verhältnis zum Ganzen. Sparsam setzt sie ihr Vibrato ein, sensibel spannt sie Bögen, schlicht singt sie Melodien, gekonnt verteilt sie die Farben ihrer Stradivari. Alles ohne Effekthascherei, ohne Posen, ohne Getue. Kurzum: Wunderbar. Was uneingeschränkt auch für Avenhaus' eng in den Geigenpart verschränkte Klavierbegleitung gilt.

Peter Korfmacher [01.11.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 R. Schumann Sonate Nr. 1 a-Moll op. 105 für Violine und Klavier
2 Sonate Nr. 2 d-Moll op. 121 für Violine und Klavier
3 Sonate für Violine und Klavier (op. posth.)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Isabelle Faust Violine
Silke Avenhaus Klavier
 
999 597-2;0761203959723

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie