Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

G. Scelsi

Forlane 1 CD UCD 16800

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.04.01

Forlane UCD 16800

1 CD • 34min • 1998

Die vier hier eingespielten Werke von Giacinto Scelsi (1905-1988) sind seine einzigen für diese kleine Besetzung eines solistischen Streicher-Ensembles; daraus resultiert die kurze Spieldauer dieser CD. Auch wenn Scelsi zu jener häufig kurzlebigen Spezies eines "Kult-Komponisten" zählt, machen die vier Werke einen starken Eindruck. Es gelingt Scelsi, seine vagierenden Glissando-Klänge sich gerade auf diesem spezifischen Gebiet des Streicherklanges optimal entfalten zu lassen. Dieses begrenzte Klangspektrum erlebte in Zeiten einer "neuen Sachlichkeit" in den zwanziger Jahren eine erste Renaissance, als man sich vom romantischen Superorchester abwandte; eine zweite folgte Anfang der sechziger Jahre durch die Klangfarbenkomposition (Penderecki, Górecki, Cerha u.a.). Hier reihen sich die Stücke von Scelsi als eigenständiger Beitrag ein. Sie sind konzentriert gearbeitet und jeweils in sich charakteristisch geformt; die Titel - teils indischer, teils hebräischer Herkunft - besagen wenig Inhaltliches, sie sind selbst mehr Klang als Bedeutung. Das belgische Ensemble bietet eine direkte, geradezu sinnliche Wiedergabe. Eine interessante unter den vielen überflüssigen Scelsi-Produktionen.

Dr. Hartmut Lück [01.04.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Scelsi Natura Renovatur (1967)
2 Anagamin (1965)
3 Ohoi (1966)
4 Elohim

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Orchestre Royal de Chambre de Wallonie Orchester
Jean-Paul Dessy Dirigent
 
UCD 16800;3399240168005

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc