Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

K. Weill

assai 1 CD 207192

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 4

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.12.00

assai 207192

1 CD • 77min • 1931, 1995

Lange hat es gedauert, bis hierzulande neben dem "deutschen Weill" auch der "amerikanische Weill" erst Aufmerksamkeit und dann auch Anerkennung fand. Daß zwischen diesen Lebensabschnitten auch noch eine Pariser Episode lag, hat sich bis jetzt noch kaum herumgesprochen. Dabei entstanden die Sieben Todsünden in Paris. Wesentlich französischer aber ist das Songspiel um Marie galante: Kolportage mit doppeltem Boden, mit musikalischem Charme und einem Flair, durch das immer noch der deutsche (Musik-)Akzent durchklingt.

Loes Luca und das Ensemble Dreigroschen unter Giorgio Bernasconi musizieren das mit verhaltener Eleganz und angemessen brüchigem Charme. Wie vielfältig die deutsch-französischen Musikbeziehungen in Sachen Weill waren, belegen die historischen Aufnahmen der CD aus den frühen 30er Jahren. Die Ausschnitte aus der Dreigroschenoper entstanden teilweise in Berlin (mit Theo Mackeben am Pult), außerdem gibt es den französischen Ton zu Georg Wilhelm Pabsts Verfilmung. Mehr Informationen zu den historischen Tonträgern wären allerdings wünschenswert.

Rainer Wagner [01.12.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 K.  Weill Marie Galante (1934)
2 Je ne t'aime pas
3 Complainte de la Seine
4 Youkali (Tango Habañera aus "Marie Galante", 1935)
5 Chant de Barbara
6 La fiancée du pirate
7 Chant des canons
8 Tangoballade
9 Ballade de la vie agréable

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Loes Luca Mezzosopran
Il Coro della Radio Svizzera Chor
Ensemble Dreigroschen Ensemble
Giorgio Bernasconi Dirigent
 
207192;3597492071924

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc