Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Milada Subrtová - Opernrecital

Arien von Dvořák, Smetana, Blodek, Forster, Mozart, Tschaikowsky, Verdi u.a.

Milada Subrtová - Opernrecital

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.02.00

Supraphon SU 3409-2

1 CD • 72min • 1954/76

Milada Subrtová (Jg. 1924) war eine der bedeutendsten tschechischen Sängerinnen der Nachkriegszeit und hätte ohne den Eisernen Vorhang wahrscheinlich eine ähnliche Weltkarriere gemacht wie ihre große Vorgängerin Emmy Destinn. Ihre Vielseitigkeit war bemerkenswert: Sie sang nicht nur die großen Fachpartien des slawischen Repertoires, sondern verfügte über eine stimmliche und stilistische Palette, die ihr Gilda ebenso zugänglich machte wie Abigaille, Musetta wie Turandot, Ännchen wie Sieglinde.

Die vorliegende Auswahl aus zwei Jahrzehnten gibt einen repräsentativen Querschnitt ihres diskographischen Erbes und bringt die Materialqualitäten der Stimme ebenso zur Geltung wie die glutvolle Intensität des Vortrags. Man hört einen zunächst leicht anmutenden lyrischen Sopran, der sich dann aber ohne jede Anstrengung in spinto-Regionen aufschwingt. Das vom Charakter her mädchenhaft-helle, schlanke Organ ruht auf einer breiten, farbenreichen Mittellage. Ästheten mögen einige Verengungen und Schärfen in der Höhe bemängeln, doch die wiegen gering angesichts der durchweg lebhaften und imaginativen Interpretationen.

Ekkehard Pluta [01.02.2000]

 
SU 3409-2;0099925340926

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing