Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

G. Gershwin

Sony Classical 1 CD SK 60659

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.12.98

Sony Classical SK 60659

1 CD • 55min • 1998

Ab und zu möchten Hollywoods Komponisten auch mal ohne Kino zeigen, was sie können. Zum Beispiel kann der Mann, der Töne für den "Krieg der Sterne" erdachte, ziemlich gut dirigieren. Darum rief er den Kollegen an, der einst die Titelmelodie der "Enterprise" erschuf, und bestellte bei ihm ein Arrangement von Gershwins "Porgy and Bess" – für Orchester und virtuose Geige. Schließlich sollte sich Joshua Bell, Amerikas neuer Wundergeiger, nicht langweilen. Für den Hörer zieht es sich allenfalls ein bißchen, falls er Überraschungen erwartet – denn vertiefte Spiele mit dem Material liefert nur Bells eigene Kadenz. Ansonsten wird halt zur Gala gebeten und sehr elegant und delikat gegeigt. Schön schlicht ist Heifetz´ Bearbeitung von drei Präludien für Geige und Klavier, und in "Sweet and Lowdown" kann man Gershwin selbst hören. Da wird eine vom Komponisten bespielte Klavierrolle eingeblendet, und diese griffigen Töne aus dem Jenseits mitten in der Opulenz sorgen für magische Momente auf einer CD, die ansonsten ganz hübsch ist, aber getrost nebenbei gehört werden darf.

Volker Hagedorn [01.12.1998]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Gershwin Fantasie über Themen aus "Porgy and Bess"
2 Three Jazz Preludes für Klarinette und Klavier
3 Songs for violin and orchestra
 
SK 60659;5099706065920

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing