Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

Besprechung CD

Eugeniusz Pankiewicz

Lieder Pieśni

gutingi 265

1 CD • 67min • 2021

25.11.2023

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Obwohl ich in den letzten Jahren häufig mit polnischer Vokalmusik konfrontiert wurde, war mir der Name Eugeniusz Pankiewicz (1857-1898) bislang kein Begriff. Der in Göttingen lebenden und in Berlin lehrenden Pianistin und renommierten Klavierbegleiterin Dorota Dobosz, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, außerhalb der Heimat dort unbekannte polnische Musik bekannt zu machen, ist im Falle von Pankiewicz eine wertvolle Ergänzung des gängigen Lied-Repertoires geglückt. Von den 41 erhaltenen Liedern des früh verstorbenen Komponisten, der die letzten Lebensjahre in einer Nervenheilanstalt verbrachte, sind 25 auf dieser CD versammelt. Man kann davon ausgehen, dass es sich um eine repräsentative Auswahl handelt. Und so viel ist sicher: Sie lohnen das Kennenlernen.

Durchaus eigenständig

Pankiewicz bewegt sich, anders als noch seine Vorgänger und Lehrer, nicht im Fahrwasser der deutschen Romantik (insbesondere Schumanns), sondern findet einen eigenen, national geprägten Stil. Seine harmonisch kunstvollen Arrangements polnischer Volkslieder op. 14, seiner Mutter gewidmet, nehmen da zu Recht eine zentrale Stellung ein. Auch in den Kunstliedern herrscht ein ungekünstelter Ton vor, was auch den überwiegend polnischen Textvorlagen entspricht. Drei Gedichte von Heinrich Heine und Nikolaus Lenaus Schilflied sind die einsamen Ausnahmen. Dichter wie Adam Asnyk (1838-1897), Michał Bałucki (1837-1901) und Józef Kóscielski (1845-1911) sind hierzulande nicht bekannt. Bałuckis Liebesgeschichten op. 19, die hier in deutscher Sprache gesungen werden, haben dabei in ihrem ständigen Changieren zwischen Liebes Leid und Lust einen besonderen Charme, der durch die variationenreiche musikalische Umsetzung noch gesteigert wird.

Einfühlsame Umsetzung

Die vokale Umsetzung lässt keine Wünsche offen. Angeleitet von der erfahrenen Dorota Dobosz, die auf einem historischen Érard-Flügel von 1886 spielt, erfüllen die Sänger, von denen nur eine Muttersprachlerin ist, die Lieder mit einem erfreulichen Maß an Einfühlung und persönlichem Ausdruck. Neben der gestandenen Sopranistin Maraile Lichdi, die sich insbesondere als Interpretin zeitgenössischer Musik einen Namen gemacht hat, agieren zwei vielversprechende Newcomer: der an der Berliner Staatsoper großgewordene Fermin Basterra, ein leichter lyrischer Tenor mit südländischem Timbre und die als Mozart-Sängerin bereits in Glyndebourne erfolgreiche Anna Malesza-Kutny, deren angenehmer heller Sopran gleichfalls auf weitere Begegnungen neugierig macht. Das Booklet enthält neben einer knappen, aber informativen Einführung alle Liedtexte in polnischer und deutscher Sprache (teilweise in Übersetzungen von Frau Dobosz), aber keinerlei Informationen zu den beteiligten Künstlern. Das ist ungewöhnlich, da in vergleichbaren Recitals gerade deren Biographien oft einen übergebührlichen Raum einnehmen. Aber hier gilt es wohl in erster Linie der Sache, also dem Komponisten Pankiewicz, und das ist auch gut so.

Ekkehard Pluta [25.11.2023]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Eugeniusz Pankiewicz
1Sonett I op. 6 Nr. 1 (aus Lieder nach Gedichten von Adam Asnyk op. 6) 00:03:15
2Sonett II op. 6 Nr. 2 (aus Lieder nach Gedichten von Adam Asnyk op. 6) 00:03:07
3Rauscht auch's Wasser op. 5 Nr. 1 (aus Vier Lieder op. 5) 00:02:00
4Wie eine Blume op. 5 Nr. 2 00:02:18
5Im Dämmerschein op. 5 Nr. 3 00:03:11
6Schlafe Kindelein op. 5 Nr. 4 00:02:09
7Du, mein Lieb, du Augenweide op. 14 Nr. 1 (aus Acht polnische Volkslieder op. 14) 00:03:15
8Hannes tränkt die Rosse op. 14 Nr. 2 00:03:02
9Ein weißer Stein in Podolien op. 14 Nr. 3 00:03:32
10Raute, meine Raute op. 14 Nr. 4 00:01:38
11Wohin gehst du, Hannes op. 14 Nr. 5 00:02:20
12Spiele, Hirte, spiele op. 14 Nr. 6 00:03:30
13Wenn ich einmal heirate op. 14 Nr. 7 00:01:28
14Es wiegten sich Vöglein auf einem Zweig op. 14 Nr. 8 00:02:14
15Am Fenster op. 19 Nr. 1 (aus Liebesgeschichten op. 19 - Liederzyklus nach Gedichten von Michał Bałucki) 00:02:54
16Sehnsucht op. 19 Nr. 2 00:03:01
17Erinnerung op. 19 Nr. 3 00:02:47
18Gute Nacht op. 19 Nr. 4 00:02:57
19Der Morgen op. 19 Nr. 5 00:02:21
20Entschuldigung op. 19 Nr. 6 00:02:31
21Als die letzte Rose welkte 00:02:03
22Glücksel'ge Jugend 00:01:59
23Über die Berge 00:02:59
24Schilflied 00:03:10
25Serenade 00:03:10

Interpreten der Einspielung

Das könnte Sie auch interessieren

25.11.2023
»zur Besprechung«

Eugeniusz Pankiewicz, Lieder Pieśni
Eugeniusz Pankiewicz, Lieder Pieśni

16.03.2022
»zur Besprechung«

Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1
Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1

12.08.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1
Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1

10.04.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244
Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024