Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

skylines

milano saxophone quartet

Ambiente Audio 4029897030590

1 CD • 58min • 2022

04.08.2022

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Saxophon-Quartette haben sich in den letzten Jahrzehnten als wichtige kammermusikalische Besetzung etabliert. Zahlreiche Ensembles vereinen sich in der Kombination von Sopran-, Alt-, Tenor-, und Bariton-Saxophon; darunter das 2010 gegründete Milano Saxophone Quartet. Die vier italienischen Musiker studierten allesamt in Mailand.

Klangreisen nach Köln und Montevideo

Gleichwohl bleibt die Repertoire-Suche – zwischen Originalwerken, Arrangements und Eigenkompositionen – eine Herausforderung. In seinem nunmehr dritten CD-Projekt „Skylines“ geht das das Milano Saxophone Quartet in dieser Hinsicht wenig ausgetretene Pfade und widmet sich zeitgenössischen Originalkompositionen für die Vierer-Besetzung am Saxophon. Die drei Stücke auf dem Album sind durchaus komplex, wirken aber zugleich ansprechend in ihrer Mischung aus Klassik, Jazz, Folklore und Avantgarde. Man merkt, dass die ausgewählten Komponisten selbst Saxophon spielen und die Möglichkeiten des Instruments genau kennen.

Los geht es mit Ciudades, den kurzen Stadtporträts des Niederländers Guillermo Lago. Die tonmalerische Reise führt von Córdoba über Addis Ababa nach Tokio. Montevideo entfaltet sich über langsamen Tango-Synkopen. In Köln beschwören raunende Klänge und das Zitat einer Bach-Fuge den majestätischen Eindruck von Rhein und Dom herauf. Die vier Milano-Musiker spielen voller Eleganz und Leichtigkeit. Mal verschmelzen sie gleichsam zu einem vierstimmigen Instrument; dann wieder lebt Jeder seine eigene Persönlichkeit aus.

Den Interpreten gewidmet

Das 2020 entstandene Stück Tre Quadri, das der Komponist Pepito Ros dem Milano Saxophone Quartet widmete, schildert drei alltägliche Szenen. Den Auftakt macht Der Blick aus dem Fenster. Die farbenreiche, spannende Musik führt den Hörer durch eine Fülle von Emotionen, Träumen und Erinnerungen. Die Ausdruckspalette der Saxophonisten reicht von aggressiven Staccati bis zu sanften Melodien.

Ebenfalls 2020 entstanden und dem Milano Saxophon Quartet gewidmet: die Milano Suite des 1984 geborenen Niederländers Maarten de Splenter, das eingängigste Werk auf der Platte. Der Komponist greift die traditionelle Form der Suite auf, wobei er die einzelnen Sätze thematisch miteinander verbindet. Die Musik wirkt lyrisch und phantasievoll. Die vier Mailänder Musiker sind vital und musikantisch zugange, brillieren mit ihren spieltechnischen Qualitäten.

Antje Rößler [04.08.2022]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Guillermo Lago
1Ciudades 00:22:33
Pepito Ros
7Tre quadri 00:13:24
Maarten De Splenter
10Milano Suite 00:22:14

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

00.00.00
»zur Besprechung«

Das könnte Sie auch interessieren

10.07.2016
»zur Besprechung«

Fukio Enxemble, Time in Motion / Ars Produktion
Fukio Enxemble, Time in Motion / Ars Produktion

10.04.2012
»zur Besprechung«

Amstel Quartet, Amstel Tracks Now! / Challenge Classics
Amstel Quartet, Amstel Tracks Now! / Challenge Classics

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige