Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Livre Pour Piano

Florent Nagel

Livre Pour Piano

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 14.12.18

Azur Classical AZC 158

1 CD • 55min • 2017

Der 1979 geborene Komponist und Pianist Florent Nagel hat ein Klavierbüchlein – Livre pour piano – geschrieben und herausgegeben; dies ist die CD zum Buch. Diese Reihe von aparten, eingängigen, selten komplexen, manchmal recht zarten, größtenteils konsonanten Etüden richtet sich wohl in erster Linie an den Endverbraucher: einigermaßen fortgeschrittene Klavierstudiosi. Die häufig auftretende Preludien-und-Fugenform, die kontrapunktische Struktur und der Name des Werkes erinnern dabei an Bach. Auch eine – nur auf dem Intervall der Sekund basierende (und Lang Lang gewidmete) – Hommage an Ligeti und Rautavaara findet sich unter den 25 meist unter 2 Minuten kurzen Miniaturen: Tribut zollend je einem rhythmisch-filigranen sowie tonal-romantischen Großmeister des 20. Jahrhunderts). Manche Invention umweht ein Hauch von Debussy.

Wer das nicht nur spielen, sondern auch vom Komponisten selber eingespielt zu Gerhör bekommen will, für den hat Florent Nagel diese Aufnahme gemacht und herausgegeben. Hie und da erinnert die Musik an Schostakowitschs Opus 87 Präludien und Fugen (u.a. Fuge in C), ab und zu an die Grillen eines Erik Satie, oder gibt sich mit Akkordfolgen wie sie auch im Jazz zu Hause wären (Präludie in G). Die Tatsache, dass man es hier Gebrauchsmusik – höheren Spielübungen – zu tun hat, spricht nicht für oder gegen die Musik (man macht es ja auch nicht den entsprechenden Bachschen Werken oder Chopins Etüden zum Vorwurf). Weltbewegend wird die reine Hörerfahrung vermutlich nicht werden, aber wenigstens angenehm.

Jens F. Laurson [14.12.2018]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Nagel Prélude et Fugue en Fa (Dédié à Virgine Gros) 00:05:56
3 Quartes (Dédié à Alain Cochard) 00:01:02
4 Glissements (Dédié à Damien Trop) 00:01:35
5 Burlesca et Ostinato en La (Dédié à Chrisophe Frionnet) 00:03:54
7 Étude Giratoire (Dédié à Aurore et Jacques Coriton) 00:01:00
8 Octaves (Dédié à Pascal Amoyel) 00:02:21
9 Prélude et Fuga Antica (Dédié à Isabelle Kevorkian) 00:06:02
11 Invention toccata (Dédié à Michaël Ertzscheid) 00:01:02
12 Prelude et Fugue en Sol (Dédié à Steve Journey) 00:04:11
14 Canon (Dédié à Fabien Cailleteau) 00:02:31
15 Quintes (Dédié à Jean-François Marquet) 00:03:12
16 Bagatelle et Fugue en Ut (Dédié à Pierrick Cordonnier) 00:02:52
18 Hommage à Ligeti et Rautavaara (Dédié à Lang Lang) 00:02:19
19 Prélude et Fuga ricercata (Dédié à Nicolas Bacri) 00:06:52
21 Invention et Fugue en Mi (Dédié à Jean-Roch Lyeuté) 00:02:56
23 Prélude et Fugue en Ré (Dédié à Bona Song) 00:05:00
25 Annexe - Pour le Dos (Exercises) 00:02:18

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Florent Nagel Klavier
 
AZC 158;5425003921582

Bezug über Direktlink

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Konzert von Michala Petri mit UA von Zahnhausens "Recordare"

Preisträgerkonzert mit Michala Petri und UA von Markus Zahnhausens "Recordare" in Aalborg

Der bessere "Opus-Klassik" – früher"Echo-Klassik" – wird als „P2 Prisen“ vom Klassikkanal P2 des Dänischen Radios vergeben. Man wirkt dort der Häppchenkultur dadurch entgegen, dass dem „Künstler des Jahres“ ein halbes Konzertabend zur Verfügung steht. Als „Künstlerin des Jahres 2019“ wurde Michala Petri – sowohl aus Anlass ihres 50. Podiumsjubiläums als auch als Hommage zu ihrem 60. Geburstag – am 14.2.2019 ausgezeichnet.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Hommage à Kurt Redel (1918 - 2013) - Live
Emil Nikolaus von Reznicek
Fauré
Ignaz von Beecke
Robin Hoffmann

Interpreten heute

  • Miklós Spányi

Neue CD-Veröffentlichungen

Konzert-Raritäten aus dem Pleyel-Museum vol. 18
Ferdinand Ries
Piano Duo Adrienne Soós & Ivo Haag
Paul Graener

CD der Woche

Julian Anderson

Julian Anderson

Mit James MacMillan (Jg. 1959) und Julian Anderson (Jg. 1967) gibt es derzeit zwei britische Komponisten, die zweifellos ebenso herausragende Größen ...

Thema Salonmusik

La Capricieuse
Strauss Dances
Who Is Afraid Of 20th Century Music? Vol. 3
Ohne Sorgen
In My Mountains - Nico Dostal conducts Nico Dostal
G’schichten aus dem Wiener Wald

 

Weitere 64 Themen

Heute im Label-Fokus

cpo 2 CD 777 523-2

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39969

Interpreten
• 299 Kurzbiographien
• 1119 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc