Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

César Franck

String Quartet • Piano Quintet

César Franck

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 21.12.17

cpo 555 088-2

1 CD • 77min • 2013

Er ist eine Schlüsselfigur der französischen Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts: César Franck. Organisten ist er als Titularorganist der Kirche Ste. Clotilde bekannt und als Schöpfer so bekannter Werke wie der drei Choräle, die wie ihr Komponist eine entscheidende Rolle in der Entwicklung der französischen Orgelsymphonik gespielt haben. Ursprünglich sollte Franck jedoch Pianist werden, ein virtuoser Gegenspieler des von ihm verehrten Franz Liszt. Die ihm nicht zuletzt von seinen Schülern zugedachte Rolle des „Pater seraphicus“ stand ihm jedoch besser, persönlich wie musikalisch. Denn der eher lyrisch-verinnerlichten Musik Francks ist jeder bloß extrovertiert-circensische Gestus abhold.

Zumindest um seiner selbst willen, denn natürlich sind auch Fracks Werke mitunter hochvirtuos und zuweilen auch sehr extrovertiert, doch ihr innerer Gehalt ist meilenwert entfernt von einer musikalischen Rampensau vom Schlage eines Franz Liszt, der in seiner virtuosen Phase das Klischee des effektheischenden Show-Pianisten bediente und reihenweise Flügel zertrümmerte. Das Quatuor Danel hat nun das Streichquartett und – zusammen mit dem Pianisten Paavali Jumppanen – das Klavierquintett Francks eingespielt, beides schwergewichtige Werke mit geradezu symphonischen Dimensionen. Vor allem das Streichquartett ist mit gut 40 Minuten Dauer alles andere als ein Leichtgewicht. Das Spannungsfeld zwischen lyrischen Emotionen und ekstatischen Eruptionen loten die Musiker subtil aus. Gerade die lyrische Seite Francks wird hier ungemein differenziert beleuchtet und die Nuancen, die sie Francks Musik in Pianissimo-Passagen entlocken, sind betörend.

Ihr Klang zeichnet sich durch eine spezifisch französische Note aus: er ist überaus elegant, zuweilen leicht druckvoll näselnd, überschwänglich und stets geschmackvoll ausgehört. Große Spannungsbögen werden entworfen, aber auch die kurzlebige Emphase des Augenblicks nicht vernachlässigt. Die dynamischen Kontraste sind enorm und werden immer schön abgefedert. Effektheischend ist da nichts, man kann sich vielmehr vom unmittelbar berührenden Duktus dieser Musik forttragen lassen. Auch bei Francks Klavierquintett ist das feurige Spiel der Musiker fabelhaft. Nicht nur im Kopfsatz hat man ständig das Gefühl, dass es unter der Oberfläche gefährlich brodelt und die musikalischen Emotionen jederzeit ausbrechen könnten.

Guido Krawinkel [21.12.2017]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C. Franck Streichquartett D-Dur op. 13 00:04:10
5 Klavierquintett f-Moll op. 14 00:35:07

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Quatuor Danel Streichquartett
Paavali Jumppanen Klavier
 
555 088-2;0761203508822

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara
Jacques-Martin Hotteterre

Interpreten heute

  • Camerata Köln

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

BIS

Schumann
Kalevi Aho
Stenhammar
Brahms

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

A Verlaine Songbook
Fleurs
Naxos 1 CD 8.554795
la mà de guido 1 CD LMG 2033
Giacomo Puccini
Richard Strauss

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

58206

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018