Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Fernando Sor

Les Deux Amis

Selected Works For Two Guitars

Fernando Sor

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 27.09.17

Gateway music HRCD01

1 CD • 74min • 2011-2014

Spanische Gitarrenmusik, das ist mehr als Flamenco und Fandango, auch wenn dies zuweilen synonym zu gehen scheint. Die Gitarrenmusik hat auf der iberischen Halbinsel einen festen Platz im Repertoire und ist dort stärker in der Öffentlichkeit verankert als etwa hierzulande. Und auch in der klassischen Musik hat die Gitarre dort stärkere Spuren hinterlassen, der Komponist Fernando Sor ist dafür das beste Beispiel. Der Komponist, der je nach Anlass gerne mal als Beethoven, Schubert oder Mendelssohn der Gitarre bezeichnet wurde, hat vor allem „sein“ Instrument mit zahlreichen Kompositionen bedacht, aber auch – heutzutage weitgehend vergessene – Opern und Ballette geschrieben.

Das wäre eigentlich eine Repertoirelücke, die es zu füllen gilt, einstweilen muss man sich mit dieser Einspielung eines Querschnitts aus dem Schaffen für Gitarre Sors trösten. Und das dürfte auch gelingen, da die Musik nicht nur gefällig und angenehm klingt, sondern auch das Duo Maria Camitz und Leif Hesselberg überaus gediegen und gepflegt zu Werke geht. Ihre Spielkultur ist überragend und sowohl von großer Brillanz wie auch Kultiviertheit geprägt. Da macht es hörbar Vergnügen, den zartesten melodischen Verästelungen und dynamischen Schattierungen zu lauschen, die die beiden Gitarristen bis zu Äußersten ausreizen.

Das bekommt der feingliedrigen Musik Sors ausnehmend gut, nicht zuletzt der Konzertphantasie Les deux Amis op. 41, in der Sor pikanterweise dem künstlerischen Streit zwischen ihm und einem seiner besten Freunde, dem Gitarristen Dionisio Aguado, ein Denkmal gesetzt hat. Und da die Gitarre ein sehr zartes Instrument ist, darf man die heimische Anlage durchaus mal etwas weiter aufdrehen, ohne dass der Nachbar gleich auf die Barrikaden gehen müsste. Das Duo musiziert Sors Musik zudem mit deutlich vernehmbarer Spielfreude, gestaltet sie mit einem luziden Gespür für ihren kammermusikalischen Gestus und klangliche Transparenz. Insgesamt also eine CD, die viel Freude macht.

Guido Krawinkel [27.09.2017]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Sor L' Encouragement op. 34 (Fantaisie) 00:12:18
4 Divertissement op. 38 00:08:08
6 Valse op. 39 Nr. 6 (arrangées pour deux Guitares par Mohor) 00:01:41
7 Valse op. 39 Nr. 4 (arrangées pour deux Guitares par Steibelt) 00:02:47
8 Valse op. 39 Nr. 1 (arrangées pour deux Guitares par Mohor) 00:02:34
9 Les Deux Amis op. 41 (Fantaisie) 00:16:00
12 Le premier pas vers moi op. 53 (Petit duo) 00:06:10
14 Divertissement op. 62 00:10:24
16 Souvenir de Russie op. 63 (Fantaisie) 00:13:13

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Maria Camitz Gitarre
Leif Hesselberg Gitarre
 
HRCD01;0570471050682

Bezug über Direktlink

 

 

⇑ nach oben

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Chormusik und Oratorien

Johann Kuhnau
Johann Sebastian Bach
Johann Sebastiani
Feliks Nowowiejski
Tõnu Kõrvits

Neue CD-Veröffentlichungen

Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Tacet

Johannes Brahms
Antonín Dvořák
The Auryn Series
Anton Bruckner

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

9153

Besprechungen

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019