Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Let The Angels Sing

European Christmas Carols and Songs

In new arrangements for recorder and choir

Let The Angels Sing

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 02.12.15

OUR Recordings 6.220615

1 CD • 52min • 2015

Eine ebenso aparte wie stimmige Kombination wird auf dieser Weihnachts-CD präsentiert: die menschliche Stimme und die Blockflöte. Beide „Instrumente“ arbeiten mit Luft, erzeugen Schallwellen mittels der variablen Spannung der Stimmbänder bzw. eines durch eine Klangspalte verwirbelten Luftstroms. Beide brauchen Wind, einen stabilen und dennoch lebendigen Atem, und das, was ein Sänger gerne „Stütze“ nennt, denn ohne selbige würde aus dem stabilen Wind nur ein flattriger Lufthauch.

Insofern macht die Kombination beider Klangerzeuger durchaus Sinn, dies zumal sich die Klänge auch musikalisch bestens mischen. Zumindest auf dieser CD, die das Nationale Dänische Vokalensemble und die Blockflötistin Michala Petri unter der Leitung von Michael Bojesen eingespielt haben. Die klanglichen Qualitäten des 20-köpfigen Ensembles ist über jeden Zweifel erhaben. Da vereinen sich solide ausgebildete Stimmen zu einem wunderbar homogenen, ausgewogenen, subtil abgestuften und fein austarierten Gesamtklang, der alle nur denkbaren Nuancen des Chorgesangs abdeckt. Der kultivierte Ensembleklang ist von wirklich erlesener Qualität und die Stimmen trotz aller individuellen Charakteristika von einer derart bestechenden Mischfähigkeit, dass diesbezüglich wirklich keine Wünsche offen bleiben.

Auch die Verbindung mit der Blockflöte könnte gelungener nicht sein. Zum einen weil Michala Petri die ganze Palette an Klangfarben ausschöpft, die das Blockflötenspektrum beinhaltet, zum anderen, weil diese sich gut in den Chorklang einfügt und diesen um interessante Facetten bereichert bzw. neue solistische Möglichkeiten eröffnet. Hinzu kommt, das auch die Arrangements von Michael Bojesen sehr abwechslungsreich sind. Die hier zu hörenden Weihnachtslieder aus ganz Europa, werden in vielen Facetten präsentiert. Zu hören sind nicht nur altbekannte Schlager, sondern auch andere Lieder, deren landestypisches Flair leider dadurch etwas verloren geht, dass sie allesamt nur auf Englisch gesungen werden. Laune macht diese CD trotzdem, der Ansatz ist vielversprechend und die musikalische Umsetzung könnte nicht besser sein.

Guido Krawinkel [02.12.2015]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Trad. Gabriel's Message (Baskisch)
2 Angelus ad Virginem (Franziskanisch) 00:03:20
3 Up! Good Christen Folk, and Listen (aus Piae Cantiones 1582) 00:01:35
4 Rocking (aus Tschechien) 00:02:00
5 A Virgin Most Pure (aus England) 00:04:59
6 It Came Upon Midnight Clear (aus England) 00:03:42
7 King Jesus Hath a Garden (aus Holland) 00:03:05
8 In dulci jubilo (aus Deutschland) 00:02:41
9 Coventry Carol (aus England) 00:03:26
10 God Rest You Merry, Gentlemen (aus England) 00:02:42
11 Zither Carol (aus Tschechien) 00:02:54
12 Unto Us is Born a Son (aus Piae Cantiones 1582) 00:02:21
13 Infant Holy, Infant Lowly (aus Polen) 00:02:45
14 The Linden Tree Carol (aus Deutschland) 00:02:05
15 Good King Wenceslas (aus Piae Cantiones 1582) 00:02:44
16 Blessed Be That Maid Mary (aus England) 00:03:34
17 O Come, O Come, Emmanuel (aus Frankreich) 00:03:46

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Michala Petri Blockflöte
Danish National Vocal Ensemble / DR Chor
Michael Bojesen Dirigent
 
6.220615;0747313161560

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Klavierkonzerte

Hyperion 1 CD/SACD SACD 67425
cpo 1 CD 777 226-2
Dmitry Kabalevsky<br />Complete Piano Concertos
Jan van Gilse
cpo 1 CD 777 109-2

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Domenico Scarlatti
Carl Nielsen<br />The Complete Piano Works
OehmsClassics 1 CD OC 558
Études pour piano Vol. II
Georg Weidinger
Dance Passion

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc